th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

DSGVO: Neue Leitfäden für Verkehrsbranche helfen bei der Umsetzung 

Die Bundessparte Transport und Verkehr stellt ihren Mitgliedern branchenspezifische Leitfäden zur EU-Datenschutz-Grundverordnung zur Verfügung

DSGV Leitfaden
© wkö

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stellt die Unternehmen der Verkehrsbranche vor große Herausforderungen: Wie gehe ich mit personenbezogenen Daten um, wie mit sensiblen Daten, und was passiert mit GPS-Aufzeichnungen?

Die Bundessparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat daher branchenspezifische Leitfäden erarbeitet, die sie ihren Mitgliedern diese Woche zur Verfügung stellt. Sie sollen helfen, noch die letzten Hausaufgaben vor Inkrafttreten der DSGVO mit 24. Mai zu erledigen. 

Anforderungen an die Betriebe sind branchenspezifisch

Die Anforderungen, die die DSGVO an die einzelnen Betriebe stellt, sind schließlich nicht in jeder Branche gleich. Zum Beispiel ist es datenschutzrechtlich heikel, wenn Daten im Rahmen einer Pistenrettung bei Seilbahnen verarbeitet werden, da auch Gesundheitsdaten – und damit eine besonders geschützte Kategorie von Daten – betroffen sind.
Ähnlich braucht es im Güterbeförderungsgewerbe branchenspezifische Verfahrensverzeichnisse, wenn es etwa um die Verwendung des digitalen Kontrollgerätes oder auch den Einsatz bestimmter Softwarelösungen im Baustellenverkehr geht.  

„Unsere branchenspezifischen Leitfäden beschreiben hier sehr praxistauglich, wie mit solchen Daten umzugehen ist. Wir können unseren Unternehmungen die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung nicht abnehmen, aber wir wollen sie dabei bestmöglich unterstützen“, so Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport Verkehr. (PWK276/DFS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Handel

Arbeitgeber schnüren attraktives Gesamtpaket auch für Handelsarbeiter - Arbeitnehmer lehnen ab

Paket beinhaltet Lohnerhöhungen und Verbesserungen im Rahmenrecht - Arbeitgeberseite sieht sich mit überzogenen monetären Forderungen konfrontiert mehr

  • Handel
Bundessparte Handel

Gewerkschaft schlägt Top-Angebot der Arbeitgeber im Handel aus 

Paket beinhaltet Gehaltsplus, und: Handel will am 24. Dezember eine Stunde früher schließen und schenkt damit den Angestellten am Heiligen Abend eine Stunde mehr (Familien-)Freizeit mehr