th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Countdown zu EuroSkills Graz 2021: Neun Bundesländer, ein Ziel

Vorbereitung ist in der heißen Phase: Training und Teambuilding für Team Austria in der BAUAkademie Oberösterreich in Steyregg

EuroSkills
© WKÖ/SkillsAustria

Team Austria, bestehend aus 54 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus allen neun Bundesländern, absolvierte am Donnerstag und Freitag in der BAUAkademie Oberösterreich in Steyregg das zweite Teamseminar für EuroSkills Graz 2021.

Aufgrund der COVID-Pandemie konnten die österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer einander lange Zeit nicht sehen. Deshalb standen im Rahmen des Teamseminars in der BAUAkademie OÖ die Themen Teambuilding und Zusammenhalt im Mittelpunkt.

„Als Team gemeinsam in Fahrt kommen“

„Das Wichtigste ist, dass unsere jungen Fachkräfte als Team gemeinsam in Fahrt kommen und zusammenwachsen. Sie haben alle allein oder innerhalb der Zweier-Teams sowie mit ihren Expertinnen und Experten super trainiert, aber das Teamseminar ist jetzt eine wichtige Abwechslung“, sagt Martha Schultz, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). „Der Teamgedanke, das gegenseitige Anfeuern und Mutzusprechen sorgen für den Zusammenhalt, der unsere Fachkräfte über ihre Grenzen gehen lässt. Das führt letztlich, gemäß dem Motto ‚Neun Bundesländer – ein Ziel‘, zu großen Leistungen und Erinnerungen, die das ganze Leben unvergesslich bleiben.“

Von 22. bis 26. September 2021 finden die 7. Berufseuropameisterschaften EuroSkills in Graz statt. Mehr als 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 31 Mitgliedsländern kämpfen bei diesem internationalen Leistungsvergleich in über 45 Bewerben um die begehrten Europameistertitel. Bei den letzten Europameisterschaften 2018 in Budapest eroberte das Team Austria 21 Medaillen (4 Gold/14 Silber/3 Bronze).

„Auch wenn die Corona-Maßnahmen zuletzt deutlich gelockert werden konnten, ist das Thema Teambuilding natürlich immer noch mit Herausforderungen verbunden. Wir agieren sehr vorsichtig, Gesundheit und Sicherheit stehen an erster Stelle“, so Schultz. „Es ist schön zu sehen, dass sich unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihrer Vorbild-Rolle bewusst sind. Sie sind Aushängeschilder einer Heim-Europameisterschaft, die wichtige Signalwirkung für den Fachkräftestandort Österreich hat. Junge Menschen müssen jetzt und in Zukunft noch verstärkt in Ausbildung und Beschäftigung kommen. Die Lehre und Berufsbildung sollen jenen Stellenwert erhalten, den sie dank ihrer Attraktivität längst verdient haben. Die jungen Top-Profis im Team Austria leisten dazu als ‚Role Model‘ einen wichtigen Beitrag: In Graz kann man von den Besten lernen.“

Beim zweitägigen Training stehen dem Team Austria wie gewohnt erfahrene SportwissenschafterInnen und TeamleiterInnen zur Seite. Auch die BAUAkademie Oberösterreich unterstützt das Team Austria wie jedes Jahr. (PWK370/HSP)

Über SkillsAustria 

SkillsAustria koordiniert als Zentrum für Berufswettbewerbe innerhalb der WKO die österreichischen Staatsmeisterschaften (AustrianSkills). Deren Sieger vertreten Österreich bei den internationalen Bewerben – EuroSkills und WorldSkills. Darüber hinaus ist SkillsAustria für die Vorbereitung und Entsendung des österreichischen Teams zu den internationalen Berufswettbewerben sowie für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Seit 1958 ist die Wirtschaftskammer Österreich Mitglied von WorldSkills International und entsendet seit 1961 regelmäßig ein österreichisches Team zu den internationalen Berufsweltmeisterschaften. Zudem ist die WKÖ seit 2007 Mitglied von WorldSkills Europe. Österreich ist bei EuroSkills seit den ersten Europameisterschaften 2008 am Start.

Das Projekt SkillsAustria wird von der WKÖ, den neun Wirtschaftskammern in den Bundesländern sowie den Fachorganisationen der Sparten Gewerbe und Handwerk, Industrie, Tourismus und Freizeitwirtschaft, Information und Consulting sowie Transport und Verkehr finanziert. Mitfinanziert wird das Projekt von Seiten des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort sowie des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Unterstützt wird das SkillsAustria-Team zusätzlich von workwear engelbert strauss, Schütze Schuhe, Würth, dem WIFI Österreich und dem Fachverband Personenberatung und Personenbetreuung.

Über EuroSkills

EuroSkills ist ein Berufswettbewerb, der alle zwei Jahre in Form einer Europameisterschaft ausgetragen wird. Im Mittelpunkt stehen die Spitzenleistungen von jungen, hoch talentierten Fachkräften. Die Teilnehmer sind Nachwuchsfachkräfte im Alter von bis zu 25 Jahren entweder mit einer abgeschlossenen Lehre, Absolventen einer Fachschule, einer berufsbildenden höheren Schule wie zum Beispiel einer HTL oder einer Fachhochschule. Die Wettbewerbe in den Berufsfeldern aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung werden von rund 450 aktiven Teilnehmern aus mehr als 30 Ländern bestritten.

Die Erfolgsbilanz des österreichischen Teams ist beeindruckend: Die rot-weiß-roten Jungfachkräfte haben mit insgesamt 111 Medaillen bewiesen, dass sie zu Recht zu den Besten in ganz Europa gehören. Das Ticket für eine EuroSkills Graz 2021-Teilnahme für österreichische Teilnehmer wurde im Jahr 2018 für die meisten Berufe bei den Staatsmeisterschaften, den AustrianSkills, vergeben.

Aktuelles Bildmaterial ist auf Flickr unter https://www.flickr.com/photos/skillsaustria/
abrufbar und für Pressezwecke unter Nennung der Bildrechte (WKÖ/SkillsAustria) kostenfrei verwendbar.

Das könnte Sie auch interessieren

WKo-Logo

WKÖ: Trotz rückläufiger Einnahmen Rekord-Unterstützung für Mitglieder

Unterscheidung zwischen gebundenem Kapital sowie zweckgebundenen und freien Rücklagen notwendig mehr

Ampel

Bundesregierung kündigt Anpassungen der Corona-Maßnahmen an

Ab 22. Juli beziehungsweise 15. August sollen verschärfte Maßnahmen gelten mehr