th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Coronavirus: Neue Maßnahmen zur Verhinderung der Weiterverbreitung

Ausweitung der Maskenpflicht und Verschärfung der Einreisebestimmungen 

MNS-Masken
© AdobeStock

Aufgrund der steigenden Zahl an Corona-Infektionen in den vergangenen Wochen hat die Bundesregierung die Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz-Masken (MNS-Masken) wieder ausgeweitet.


Ab Freitag, 24. Juli 2020, ist das Tragen von MNS-Masken zusätzlich zu den bisher geltenden Regelungen bundesweit verpflichtend beim Betreten des Kundenbereichs in geschlossenen Räumen 
  • von öffentlichen Apotheken,
  • von Betriebsstätten des Lebensmitteleinzelhandels (einschließlich Verkaufsstätten von Lebensmittelproduzenten sowie Tankstellen mit angeschlossenen Verkaufsstellen von Lebensmitteln) und
  • von Banken, und
  • der Post einschließlich Postpartnern und
  • von Pflegeheimen, Krankenanstalten und Kuranstalten sowie von Orten, an denen Gesundheits- und Pflegedienstleistungen erbracht werden.

Achtung:

Die am Freitag, den 24.07.2020 veröffentlichten Einreisebestimmungen treten am Montag, den 27.07.2020 in Kraft.

Die Einreise aus Risikogebieten ist nur mehr mit negativem PCR-Test eines zertifizierten Labors möglich.

  • Dieser Test darf nicht älter als 72 Stunden sein.
  • In begründeten Ausnahmefällen können österreichische Staatsangehörige und Personen, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich haben, die Testung binnen 48 Stunden auf eigene Kosten in einer wohnortsnahen Teststation durchführen.
  • Betroffene müssen bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses verpflichtend in Heimquarantäne.  
  • Die Einhaltung der Heimquarantäne von Reiserückkehrern wird verstärkt kontrolliert.
Das Ampelsystem zum besseren Überblick über regionale Cluster wird voraussichtlich im August getestet und soll bis September eingeführt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Drohnen mit Bergpanorama

Drohnen aus den Tiroler Bergen

Der Drohnen-Bauer twins aus Ampass liefert unbemannte Fluggeräte und dazu passende Services für eine vielfältige Kundschaft – von Erdbauunternehmen und Bergrettung bis hin zu Architektur- oder Tierschutzprojekten.  mehr

Zimmerleute bei der Arbeit

Lehrlinge gesucht – trotz Corona-Krise

Die österreichischen KMU wollen Lehrlinge ausbilden, um Aufträge auch in Zukunft abarbeiten zu können und gestärkt aus der Coronakrise zu gehen. Doch es ist aktuell nicht für alle einfach, die passenden Lehrlinge zu finden. mehr