th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Bundesgremium der Tabaktrafikanten: Erster Schritt zur Absicherung der Trafikanten wurde gemacht, weitere Schritte müssen folgen

Änderungen bei Tabaksteuer und Mindesthandelsspanne wurden im Parlament beschlossen, weitere Maßnahmen wie eine wertmäßige Anpassung sind noch erforderlich

©

In der heutigen Nationalratssitzung wurden zwei für die TrafikantInnen maßgebliche Gesetzesänderungen beschlossen. So wird ab April 2018 die Tabaksteuer neu gestaffelt und ab dem 1. August 2017 werden die Mindesthandelsspannen für Zigaretten und Tabak für Zigaretten zum Selberdrehen erhöht.

Josef Prirschl, Obmann des Bundesgremiums der Tabaktrafikanten in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), begrüßt den Beschluss des Nationalrats: „Die Anhebung der Mindesthandelsspanne ist eine wesentliche Maßnahme, um das Trafikantensterben zu stoppen. Es müssen aber noch weitere gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen werden, welche die Zukunft der Trafikantinnen und Trafikanten nachhaltig absichern. Dazu gehören eine laufende Indexanpassung der Handelsspanne und Maßnahmen zur Stützung von Trafiken in strukturschwachen Gebieten.“

Das Bundesgremium der Tabaktrafikanten hat dazu konkrete Vorschläge ausgearbeitet. „Sobald die neue Regierung feststeht und ihre Arbeit aufnimmt, werden wir die Gespräche aufnehmen und unsere Maßnahmen vorstellen,“ fügt Bundesgremialobmann Prirschl ergänzend hinzu. Positiv sieht das Bundesgremium den Entschließungsantrag des Nationalrates, wonach ab dem 1. April 2018 eine 20/25 Stück-Regelung bei Zigarettenpackungen beabsichtigt werden soll. (PWK557/SR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Eder zu Friseur-KV: Gangbarer Weg mit 4-Jahres Abschluss vereinbart 

Eder zu Friseur-KV: Gangbarer Weg mit 4-Jahres Abschluss vereinbart 

Außerordentliche Kraftanstrengung für Betriebe – Mindestlohn für Fachkräfte ab 2019, für ungelernte MitarbeiterInnen ab 2020 mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal WKÖ-Gewerbe und Handwerk zu EU-Dienstleistungspaket: Wichtiger Etappensieg für Erhalt der Meisterpflicht 

WKÖ-Gewerbe und Handwerk zu EU-Dienstleistungspaket: Wichtiger Etappensieg für Erhalt der Meisterpflicht 

An nationalen Berufsreglementierungen wird nicht gerüttelt – Bekenntnis zu Meister und duale Ausbildung als gemeinsamer Arbeitsauftrag mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Newsportal WKÖ-Nocker-Schwarzenbacher über vida-Kritik verwundert 

WKÖ-Nocker-Schwarzenbacher über vida-Kritik verwundert 

Bundesspartenobfrau verwehrt sich gegen pauschales Abqualifizieren der Arbeitgeber-Vorschläge zur Saisonverlängerung mehr