th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Budget für Wirtschaft und Standort: Adäquate Antworten auf die Coronakrise

50 Milliarden Euro fließen 2020 und 2021 in die Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise

Geldstapel
© Envato

Mit dem Budgetplan bis 2024 findet die Bundesregierung adäquate Antworten auf die Auswirkungen der Coronakrise. Es hält die Balance zwischen notwendigen Sofort-Unterstützungsmaßnahmen und Zukunftsinvestitionen.

Für heuer und nächstes Jahr liegt der Schwerpunkt klar auf einem Mix aus Rettungs- und Hilfsmaßnahmen. Als Wirtschaftskammer haben wir uns intensiv für ein umfangreiches Unterstützungspaket eingesetzt und bleiben auch weiterhin dran, damit wir gemeinsam mit der Bundesregierung weitere Hilfsmaßnahmen umsetzen können.

24,8 Milliarden Euro Corona-Unterstützung bereits ausgezahlt

Für 2021 ist ein gesamtstaatliches Defizit von 6,3 % des BIP vorgesehen. Ab 2020 soll das Defizit zurück in Richtung fiskalische Normalität geführt werden, ab 2023 die Staatsschuldenquote.


Das könnte Sie auch interessieren

Corbis / Sfio Cracho

Business Partner einfach überprüfen – Tool für automatische Identifikation im B2B-Bereich verfügbar

Identitätsmanagement im B2B-Bereich: Die WKÖ stellt die Anwendung WKO.at SingleLogin allen interessierten Unternehmen kostenfrei zur Nutzung zur Verfügung mehr

WKÖ-Vizepräsidentin und FiW-Bundesvorsitzende Martha Schultz

Martha Schultz: "Brauchen Rechtsanspruch auf Betreuungsplatz ab dem ersten Geburtstag"

Frau in der Wirtschaft-Vorsitzende bedauert Rückgang der Krippenkinder – dies zeigt umso mehr Notwendigkeit zum Ausbau der Kinderbetreuung mehr