th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Buchwirtschaft begrüßt ersten Schritt zu reduzierten MwSt-Sätzen durch die EU 

Hinterschweiger: Enorme bürokratische Entlastung - Jetzt geht es um rasche Umsetzung

Elektronische Medien
© WKÖ

„Reduzierte Mehrwertsteuersätze bedeuten eine enorme bürokratische Entlastung und Vereinfachung für die gesamte Buchbranche“, begrüßt Friedrich Hinterschweiger, Obmann des Fachverband Buch- und Medienwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), den heute, Dienstag in Luxemburg von den EU-Finanzministern geschaffenen Rechtsrahmens für einen reduzierten Mehrwertsteuersatz, der künftig auf E-Books und andere elektronische Publikationen angewendet werden kann. Damit wäre die Diskriminierung digitaler Inhalte endlich beendet, zeigt sich Hinterschweiger überzeugt und dankt dem EU-Ratsvorsitzenden, Finanzminister Hartwig Löger für diesen Schritt.

„Gerade in Verbindung mit den aktuellen bildungspolitischen Offensiven und dem vermehrten Einsatz hybrider Produkte, die auch dem internationalen Trend entsprechen - wie etwa in der aktuellen Schulbuchaktion mit DIGI4SCHOOL – würden sich alle Beteiligten in Zukunft das Splitting der Umsatzsteuer ersparen“, hofft der oberste Sprecher der Buchwirtschaft nun auf eine rasche Umsetzung durch die Bundesregierung. (PWK655/ES)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Heizung

"Den Klimawandel in den eigenen vier Wänden bekämpfen!“ 

1. Fachtagung des Zukunftsforums SHL bringt konkrete Vorschläge zur Reduktion von Treibhausgasen in Österreich mehr

  • Transport und Verkehr
Seilbahnen

Hörl: „Seilbahnen sind unangefochten das sicherste Verkehrsmittel Österreichs!“ 

Betriebssicherheit moderner Seilbahnsysteme laut Unfallbericht besonders hoch – Seilbahnen vor Schifffahrt und Schiene mehr