th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Buchmüller: Handel gegen gesetzliche Verkürzung der Öffnungszeiten

Während Schulschließung ist aber Öffnung der Geschäfte um 8 Uhr vorstellbar – Lebensmittelhandel gut gerüstet, um Versorgungssicherheit aufrechtzuerhalten

Supermarkt
© WKÖ

„Der Handel ist grundsätzlich gegen jede gesetzliche Verkürzung der Öffnungszeiten“, kommentiert Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), einen entsprechenden Vorstoß der Gewerkschaft GPA-djp. Insbesondere der Lebensmittelhandel sehe sich als wichtige Infrastruktur zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit der gesamten Bevölkerung. „Der Handel ist nach wie vor gut gerüstet.“

Für die Zeit der Schulschließungen sei es aber „vorstellbar, die Geschäfte erst um 8 Uhr zu öffnen, da das Jausengeschäft in der Früh ja wegfällt“, so Buchmüller. „Damit können wir ein Zeichen gegenüber den Beschäftigten setzen.“ Zudem könnten Unternehmen, welche am Abend länger offenhalten, darüber nachdenken, ob dies angesichts der aktuellen Situation in diesem Ausmaß notwendig ist. (PWK092/SR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

Reinigung

Studie: Corona-Krise rückt Reinigungskräfte ins richtige Licht

50% der ÖsterreicherInnen haben ein neues Verständnis und mehr Achtsamkeit zur Wichtigkeit von Reinigung und Hygiene durch qualifizierte Gebäudereiniger mehr

Sportartikelhandel

Umweltschonende Mobilität auf zwei Rädern: Anschaffungsprämie macht Fahrradfahren noch attraktiver

Italien führt Kaufprämie für Radler ein - WKÖ-Nendwich: „Auch für Österreich nachahmenswert“ mehr