th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Brauer-Kollektivvertrag: Einigung nach 6. Verhandlungsrunde 

Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter haben sich in der 6. Verhandlungsrunde auf einen Kollektivvertragsabschluss geeinigt: Löhne und Gehälter werden rückwirkend per 1.9.2018 um 3,2 % erhöht, kollektivvertragliche Zulagen um 2,1 %

Biergarten
© WKÖ

Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter haben sich in der 6. Verhandlungsrunde auf einen Kollektivvertragsabschluss geeinigt. Löhne und Gehälter werden rückwirkend per 1.9.2018 um 3,2 % erhöht, kollektivvertragliche Zulagen um 2,1 %. Der Geltungsbereich ist von 1.9.2018 bis 30.9.2019.

„Für alle Brauer ein sehr schwieriger, für viele ein absolut grenzwertiger Abschluss in einem gesamtwirtschaftlich durchaus herausfordernden Umfeld“, so MMag. Martin Gruber, Leiter des Verhandlungskomitees auf Arbeitgeberseite. So müssten die Brauer außerdem aufgrund schlechter Ernten mit steigenden Rohstoffpreisen und auch höheren Kosten für Energie zurechtkommen.

Im Zusammenhang mit dem 12-Stunden-Tag konnte eine für beide Seiten akzeptable Lösung gefunden werden. „Die Einbindung der Betriebsräte war für die Arbeitgeber ohnehin schon immer wichtig und wird es auch zukünftig bleiben“, so Mag. Jutta Kaufmann-Kerschbaum, Geschäftsführerin des Brauereiverbandes. Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter sind sich einig, dass Gesundheit und Arbeitsschutz für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter höchste Priorität haben.

Rückfragen:

Verband der Brauereien Österreichs
T +43 (0) 1 713 15 05
getraenke@dielebensmittel.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Verkehrswirtschaft: Regelungen für Lenk- und Ruhezeiten

Verkehrswirtschaft freut sich über Verhandlungserfolg der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft 

Klacska: Praxisgerechte Regeln für Entsendung, Kabotage sowie für Lenk- und Ruhezeiten rücken einen großen Schritt näher mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Die Top-3 im Bundesjungmaurerwettbewerb: Christoph Mali (Sbg.), Michael Hofer (Stmk.), Thomas Buchmaier (OÖ); v.l.n.r.

Mit der Baulehre zum Bundessieger: Der beste Maurer Österreichs 2018 

Sieg im Bundesjungmaurerwettbewerb 2018 geht an Michael Hofer aus der Steiermark mehr