th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Berufsbegleitende Weiterbildung im Handel - #schaffenwir: Erfolgsmodell Berufsakademie-Lehrgänge

WKÖ-Bundesspartengeschäftsführerin Thalbauer: „Auch ohne Matura zur Führungskraft – Berufsakademie Handel verbindet aktuelle Berufspraxis mit akademischer Fachkompetenz”

Markus Novak (WIFI Team Bildungsmanagement), Beate Huber (FHWien der WKW), Iris Thalbauer (Bundessparte Handel), Tatjana Baborek (WIFI Österreich) und Roman Seeliger (Bundessparte Handel)
© J.Hofer Foto Markus Novak (WIFI Team Bildungsmanagement), Beate Huber (FHWien der WKW), Iris Thalbauer (Bundessparte Handel), Tatjana Baborek (WIFI Österreich) und Roman Seeliger (Bundessparte Handel)

Ohne Matura zur Führungskraft – diesen Ausbildungsweg eröffnen die unterschiedlichen Berufsakademie-Lehrgänge. Dazu gehört auch die Berufsakademie Handel, die bei den Teilnehmenden und in der Wirtschaft sehr gefragt ist. Nun haben 103 Absolventinnen und Absolventen des aktuellen Jahrgangs der Berufsakademie – darunter viele Absolvent/inn/en der Berufsakademie Handel – ihre zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung mit einem akademischen Titel gekrönt. 

Bei der Sponsionsfeier in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gratulierte die stellvertretende WKÖ-Generalsekretärin Mariana Kühnel: „Die Lehrgänge der Berufsakademie bieten die einzigartige Chance, berufspraktisches Know-how mit hochschulischem Managementwissen zu verknüpfen. Fünf Jahre nach dem Start wissen wir, es handelt sich um ein Erfolgsprojekt zur Fachkräftesicherung. Denn für beruflich Qualifizierte, die schon länger mitten im Berufsleben stehen, eröffnet ein Abschluss neue berufliche Perspektiven sich für leitende Positionen zu qualifizieren. Mit den Berufsakademien gelingt es uns zudem, die Dynamik im Aus- und Weiterbildungsbereich abzubilden und nachhaltige Impulse im Hinblick den technologischen und demographischen Wandel, der das Berufsleben prägt, auszusenden.“

Durchlässige Bildungswege

Berufsakademie-Lehrgänge ermöglichen durchlässige Bildungswege von der Lehre zum Master. „Ein besonders nachgefragtes Beispiel dafür ist die Berufsakademie Handel”, hält Iris Thalbauer, Geschäftsführerin der Bundessparte Handel der WKÖ, fest: „Unsere Berufsakademie bietet Lehrlingen mit Praxiserfahrung eine völlig neue Karriereperspektive. Unsere Berufsakademie ist damit ein Musterbeispiel für eine bessere Durchlässigkeit des österreichischen Bildungssystems.“

Die Berufsakademie Handel bietet die berufsbegleitende Ausbildung in zwei Semestern zur/zum Akademischen Handelsmanager/-in. In zwei Jahren ist die Qualifikation zum MSc Handelsmanagement zu absolvieren. Thalbauer erläutert: „Zielgruppen sind neben Personen mit abgeschlossener Lehre plus Berufserfahrung auch Wieder- und Quereinsteiger in den Handel, Mitarbeiter mit Handelsagenden in anderen Branchen, Handelsunternehmens-Nachfolger sowie Gründer von Handelsunternehmen.” Thalbauer lädt ein, sich zu den Berufsakademie-Lehrgängen auf https://www.wifi.at/berufsakademie näher zu informieren. (JHR)

Das könnte Sie auch interessieren

Reisebüro

Reisebüros erleichtert über Verlängerung der nationalen Regelung zur Margenbesteuerung

Kadanka: Erfolg für Branchenvertretung - massive Verschlechterungen durch EuGH-Judikatur vorerst abgewehrt mehr

Lebensmittel

Österreichische Lebensmittel: Deutschland bleibt wichtigster Handelspartner

Lebensmittel aus Österreich sind in Deutschland Bestseller – Export sichert Arbeitsplätze und schafft Mehrwert für die heimische Volkswirtschaft mehr