th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Berghammer: Kein Versicherungsabschluss ohne Versicherungsmakler 

VKI und AK empfehlen, sich vom unabhängigen Versicherungsmakler beraten zu lassen – Immer mehr Versicherungen online abgeschlossen, was teuer für Kunden enden kann

©

Nach dem „do-it-yourself-Prinzip“ vergleichen immer mehr Österreicher und Österreicherinnen die verschiedenen Versicherungsangebote in Online-Vergleichsportalen und entscheiden sich dann für die günstigsten Prämien. „Das kann im Schadensfall teuer werden“, warnt Christoph Berghammer, Fachverbandsobmann der Versicherungsmakler in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Denn ein Versicherungsvertrag ist komplex und bedarf vor dem Abschluss einer umfassenden Information und Prüfung. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) und die Arbeiterkammer (AK) raten daher, sich von einem unabhängigen Versicherungsmakler beraten zu lassen – er kennt den Markt, achtet auf das Kleingedruckte und haftet für best advice.

Probleme gibt es meist erst im Schadensfall

„Der Abschluss einer Versicherung im Internet ist recht einfach, kompliziert wird es für den Kunden erst im Schadenfall. Dann stellt sich nämlich die Frage, ob die Deckung ausreicht und wer ihn beim Einfordern seiner Ansprüche unterstützt. Die Empfehlung von VKI und AK, vor dem Vertragsabschluss einen Versicherungsmakler zu Rate zu ziehen, zeigt, wie wichtig unsere Arbeit als unabhängige Berater und Konsumentenschützer ist. Die Interessen unserer Kunden haben oberste Priorität! Mit der Rückendeckung von VKI und AK können wir das Vertrauen der Kundinnen und Kunden in uns Versicherungsmakler noch weiter stärken“, freut sich Berghammer. 

Der Abschluss einer Versicherung ist komplexer, als es auf den ersten Blick erscheint, denn nicht jedes Versicherungsprodukt ist im Ernstfall auch das richtige. „Viel zu oft schließen Konsumenten eine Versicherung mit unzureichender Deckung ab und zahlen dabei drauf“, weiß Berghammer. Auch wenn es noch so günstig scheint, die Lebenssituation und Bedürfnisse der Versicherungsnehmer werden beim Online-Vergleich meist außer Acht gelassen und das kann im Schadenfall sehr teuer werden. Deshalb raten VKI und AK, sich von einem unabhängigen Versicherungsmakler beraten zu lassen. Denn das ideale Versicherungsprodukt im Internet zu finden ist, angesichts der vielen unterschiedlichen Angebote, nahezu unmöglich. „Sich an österreichische Versicherungsmakler zu wenden, zahlt sich jedenfalls aus, denn sie sind unabhängige Spezialisten und Marktkenner mit enorm strengen Qualitätsansprüchen“, appelliert Berghammer abschließend. (PWK163/ES)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal China International Skills Competition 2017: Österreichische Teilnehmer mit hervorragenden Leistungen 
  • Industrie
Newsportal Österreichische Holzindustrie startet durch 

Österreichische Holzindustrie startet durch 

Produktionswert von 7,44 Mrd. Euro 2016 - Aufwärtstrend in der Sägeindustrie mehr

  • Handel
Newsportal Österreichs Handel begrüßt Inkrafttreten des WTO-Abkommens zu Handelserleichterungen 

Österreichs Handel begrüßt Inkrafttreten des WTO-Abkommens zu Handelserleichterungen 

Handels-Geschäftsführerin Thalbauer: Bürokratieabbau in Zollprozessen hilft vor allem KMU und wird globale Exporte ankurbeln mehr