th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Bereits über 2.000 Beherbergungsbetriebe nehmen an kostenlosen Testungen teil

Kraus-Winkler: Transparenter Überblick zur Mitarbeiter-Testung im Tourismus ist weiterer Schritt zur Einschränkung der Pandemie

Tourismus Personal
© WKÖ Beschäftigte in gewerblichen Tourismusbetrieben können sich regelmäßigen Covid-19-Testungen unterziehen.

„Mit den nun regelmäßig veröffentlichten Zahlen wird deutlich, dass sich die heimischen Beherbergungsbetriebe und ihre Mitarbeiter ihrer Verantwortung in Zeiten einer Pandemie bewusst sind,“ kommentiert Susanne Kraus-Winkler Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die heute veröffentlichten Testungszahlen der Initiative „Sichere Gastfreundschaft – Testangebot Tourismus“. Seit Einführung des Test-Vollbetriebs wurden österreichweit insgesamt 65.002 Testungen durchgeführt, 2256 Tourismus-Betriebe nehmen bisher an dem Programm teil. Auch die vielen positiven Rückmeldungen der teilnehmenden Betriebe bestätigen, dass das Testungs-Projekt für Hotellerie-Betriebe nun sehr gut angelaufen ist, so Kraus-Winkler.

Landkarte für Testungen schafft Sicherheit und Transparenz

Mit der von der Bundesregierung eingerichteten Initiative können sich Beschäftigte von gewerblichen Beherbergungsbetrieben seit Anfang Juli regelmäßig freiwillig auf den Erreger SARS-CoV-2 testen lassen. „Alle teilnehmenden Betriebe tragen so aktiv und verantwortungsbewusst zum frühzeitigen Erkennen und zur Eindämmung von Covid-19 bei und leisten damit einen sichtbaren Beitrag für einen unbeschwerten und möglichst sicheren Urlaub in Österreich“, betont Kraus-Winkler. Künftig werden wöchentlich die aktuellen Testungszahlen des Programms vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus veröffentlicht. Über eine Österreich-Landkarte wird angezeigt, in welchem Bundesland wie viele Testungen gemacht wurden und wie viele Tourismus-Betriebe am Programm teilnehmen. Kraus-Winkler: „Damit wird ein transparenter Überblick für alle geschaffen. Die vom Bund geförderten Testungen geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Sicherheit über ihren Gesundheitszustand, helfen Gäste besser zu schützen und ermöglichen es Betrieben, im Fall des Falles schnell und frühzeitig zu reagieren.“ (PWK357/ES)

Das könnte Sie auch interessieren

Schienen

FV Schienenbahnen begrüßt geplante Absenkung der Schienenmaut

FV-Obmann Scheiber: Wichtige Krisenhilfe und notwendige Stärkung des Schienengüterverkehrs - weitere Schritte müssen folgen! mehr

Bahn

KV-Abschluss bei den EisenbahnerInnen: 250 Euro Corona-Prämie und 1,3 Prozent Lohnerhöhung ab 2021

Chefverhandler WKÖ-Scheiber: „Die heimischen Eisenbahnunternehmen sind auch in schwierigen Zeiten verlässliche Arbeitgeber“ mehr