th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Aviso: Kreatives Matchmaking schafft Innovation 

Auf der Kreativwirtschaftsbörse beim Forward Festival Vienna finden Kreativschaffende und innovative Druck-Unternehmen zueinander

Kreativwirtschaft
© WKÖ

Die Kreativwirtschaft Austria der WKÖ (KAT) und der Verband Druck & Medientechnik sind heuer zum zweiten Mal mit der Kreativwirtschaftsbörse beim Forward Festival Vienna im Wiener Gartenbaukino vertreten. Am 4. und 5. April 2019 erhalten die Besucherinnen und Besucher einen spannenden Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten, die Print im digitalen Zeitalter bieten kann. Designaffine Produzenten und Lieferantinnen zeigen dem kreativen Publikum hochwertige Produkte mit seltenen Veredelungsformen und ungewöhnlichen Materialien aus den Bereichen Druck, Druckveredelung, Buchbindung und Papier. Mit dabei sind: die-verpackungs-druckerei, Druckhaus Scharmer, Heavy Letters, Dockner Gesellschaft m.b.H., Manufaktur-Spezial Dietmar Reiber e.U., VAB – Werkstätte OPUS und Workshops von Frey.  

Neue Aufträge, neue Partnerschaften 

Die Kreativwirtschaftsbörse ist ein Matchmaking-Event, das die Kreativwirtschaft Austria gemeinsam mit ihren Kooperationspartnerinnen und -partnern auf speziellen Zielmärkten der unterschiedlichen Branchen organisiert. „Cross-sektorale Kooperationen entstehen selten einfach so. Mittels Matchmaking wollen wir neue Innovationspartnerschaften initiieren, bei der Kreativwirtschaftsunternehmen oder ihre Lieferantinnen und Produzenten wechselseitige Synergien ihrer unterschiedlichen Kreativleistungen bilden können“, erklärt Gerin Trautenberger, Vorsitzender der Kreativwirtschaft Austria und verweist mit der Kreativwirtschaftsbörse als wichtige Umsetzungsmaßnahme auf die Österreichische Kreativwirtschaftsstrategie des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort.  

Design und Druck ergänzen sich perfekt 

Alexandra Zotter, Geschäftsführerin des Verbands Druck & Medientechnik, sieht im Forward Festival einen idealen Ort für eine Leistungsschau der österreichischen Druckbranche: „Die Kreativwirtschaftsbörse bietet auch 2019 einen Rahmen für das Kennenlernen potentieller Partnerinnen und Partner sowie die Vernetzung unterschiedlicher Branchen. Design und Druck ergänzen sich einfach perfekt. Außerdem wollen wir zeigen, dass kreatives Schaffen verlässliche Partnerinnen und Partner mit Know-how braucht. Hochwertige Print-Produkte aus Österreich sind eine perfekte Chance für Kreativschaffende, sich bei ihren Auftraggeberinnen und Auftraggebern abzuheben und echten Mehrwert zu schaffen.“ (PWK162/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Junge Wirtschaft
Andreas Rath (ONDEWO), Christiane Holzinger, Bundesvorsitzende der Jungen Wirtschaft (JW), und Clemens Wasner, Obmann von AI Austria

JW-Holzinger: Potenzial von Künstlicher Intelligenz für heimische Unternehmen jetzt heben

Junge Wirtschaft präsentiert Forderungsprogramm „KI-Prioritäten“ – Holzinger und Wasner (AI-Austria): KI als Wachstumsturbo für Wirtschaft nutzen – Bis 2035 rund 3% Wachstum möglich mehr

  • News
Anjuta Bergmann (2.v.l.) bei der Verabschiedung des österreichischen Teams

Aus den bayerischen Bergen ins Mehlspeis-Mekka

Konditor-Gesellin Anjuta Bergmann tritt für Österreich bei den World Skills in Kazan an. mehr