th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

AustrianSkills: Junge Speditionskaufleute beweisen ihr fachliches Können bei den Staatsmeisterschaften

Teilnahme an WorldSkills in Shanghai möglich

WKÖ
© WKÖ

Engagierte Absolventinnen des Lehrberufs Speditionskaufmann/-frau nehmen auch dieses Jahr wieder bei den Staatsmeisterschaften teil. Diese finden von 18. bis 21. November in Salzburg statt. Dabei kommen die besten jungen Speditionskaufleute aus ganz Österreich zusammen, um ihr fachliches Können unter Beweis zu stellen.  

Angetreten wird in acht verschiedenen Modulen, in denen die Bewerber diverse praxisnahe Aufgaben zu lösen haben. Unter anderem sind das Neukundengewinnung, Offertkalkulation, Transportkalkulation und -abwicklung, Abwicklung Seefracht sowie Reklamations- und Schadensbearbeitung.   

Teilnahme lohnt sich 

Eine unabhängige Jury, bestehend aus österreichweiten Experten der Speditionsbranche, bewertet die Leistungen. "Schon allein bei den Staatsmeisterschaften dabei zu sein, bedeutet sehr viel. Jeder einzelne Teilnehmer bringt eine tolle Leistung und kann stolz auf sich und seinen Mut sein“, sagt Josefine Deiser, Obfrau der Fachgruppe Spedition und Logistik Oberösterreich und Skills-Verantwortliche.   

Reise nach Shanghai 

Dieses Jahr winkt dem Gewinner allerdings ein besonderer Bonus: Der Sieger der AustrianSkills kann an den WorldSkills in Shanghai, China, teilnehmen. Aufgrund der Pandemie und der zeitlichen Verschiebung der Skills-Bewerbe wurde auch die Altersbeschränkungen für den internationalen Bewerb entsprechend angepasst (Höchstalter beträgt 23 Jahre, d.h. geboren am oder nach dem 1.1.1999).   

Alfred Wolfram, Obmann des Fachverbandes Spedition und Logistik in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ): "Dies ist eine einmalige Chance sich in einem internationalen Wettbewerb zu beweisen. Die persönlichen und beruflichen Chancen, die aus dieser Erfahrung resultieren sind enorm.“  

Der Fachverband Spedition und Logistik freut sich über alle Bewerbungen. Bei Interesse sollte rasch Kontakt zum Fachverband aufgenommen werden, die Bewerbungsfrist endet Ende Juni 2021. (PWK 293/DFS) 

Das könnte Sie auch interessieren

Privatspital

Privatspitäler haben sich in der Pandemie als Stützen des Gesundheitssystems bewährt

Die PRIKRAF-Krankenhäuser wehren sich gegen unverständliche Vorwürfe von Seiten der SPÖ  mehr

Chemische Industrie zu "Fit for 55": Standortsicherung ist Klimaschutz

Transformation zur Nachhaltigkeit durch heimische Produktion ermöglichen mehr