th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

AustrianSkills 2018 in Salzburg: Staatsmeisterinnen und Staatsmeister in 39 Berufen sind gekürt 

Die Steiermark ist mit acht Titeln erfolgreichstes Bundesland

AustrianSkills 2018 - Österreichische Staatsmeisterschaften der Berufe: Siegerehrung
© WKÖ/SkillsAustria AustrianSkills 2018 - Österreichische Staatsmeisterschaften der Berufe: Siegerehrung

Knapp 400 Fachkräfte nahmen von 22. bis 25. November in Salzburg bei AustrianSkills 2018 teil. Die Siegerinnen und Sieger dürfen sich über ein Ticket bei WorldSkills 2019 bzw. EuroSkills 2020 in Graz freuen. 

Die österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe fanden von 22. bis 25. November 2018 im Rahmen der Berufs-Info-Messe (BIM) in Salzburg statt. In den mehrtägigen Wettbewerben traten knapp 400 Fachkräfte – inklusive etlicher internationaler Gäste – in 39 Bewerben gegen ihre Berufskolleginnen und -kollegen an, um ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Siegerinnen und Sieger dürfen sich über einen Startplatz bei WorldSkills 2019 bzw. EuroSkills 2020 in Graz freuen. Insgesamt verfolgten rund 30.000 Besucherinnen und Besucher das Geschehen.

Hohes Niveau und knappe Entscheidungen

„Es war eine Freude zu sehen, auf welchem hohen Niveau und mit wie viel Einsatz unsere Fachkräfte agiert haben“, betonte Martha Schultz, Vizepräsidentin der WKÖ. „In vielen Bewerben waren es ganz knappe Entscheidungen. Ich danke den über 250 österreichischen Betrieben und Schulen, die uns ihre exzellent ausgebildeten Nachwuchsfachkräfte geschickt haben. Die gezeigten Leistungen lassen uns optimistisch Richtung WorldSkills 2019 in Kazan und EuroSkills 2020 in Graz blicken.“

Aktiver Beitrag, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken

„Die Leistung der jungen Fachkräfte und ihr fachliches Können sind beeindruckend“, so Mariana Kühnel, Generalsekretär-Stellvertreterin der WKÖ. „Ich bin überzeugt, dass die Vielzahl der präsentierten Berufe den Besucherinnen und Besuchern die zukunftsträchtige Ausbildung der Lehre schmackhaft macht. Die Ergebnisse der Berufsmeisterschaften stellen das hervorragende, österreichische Ausbildungssystem unter Beweis und sind zugleich ein aktiver Beitrag, um dem Fachkräftemangel tatkräftig entgegenzuwirken.“

Die Siegerinnen und Sieger werden bei den Berufsweltmeisterschaften in Kazan oder bei den Berufseuropameisterschaften in Graz antreten. 

Das erfolgreichste Bundesland war mit acht Staatsmeistertiteln die Steiermark, gefolgt von Oberösterreich und Salzburg mit jeweils sechs Staatsmeistertiteln.

Weitere Informationen zu den Berufswettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene finden Sie unter 


Über SkillsAustria

SkillsAustria koordiniert als Zentrum für Berufswettbewerbe innerhalb der WKO die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Berufe (AustrianSkills), deren Sieger Österreich bei den internationalen Berufsmeisterschaften – EuroSkills und WorldSkills – vertreten. Darüber hinaus ist SkillsAustria für die Vorbereitung und Entsendung des österreichischen Teams zu den internationalen Berufswettbewerben sowie die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Das österreichische Team wird von den Wirtschaftskammern Österreichs, dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanziert. Unterstützt wird das SkillsAustria-Team zusätzlich von workwear engelbert strauss, Schütze Schuhe, Würth, 3M, dem WIFI Österreich sowie der Initiative go-international.

Über EuroSkills

Nach dem Vorbild der internationalen Berufsweltmeisterschaften WorldSkills fanden im Jahr 2008 erstmals die Berufseuropameisterschaften EuroSkills statt. Ziel der europäischen Plattform der Berufe ist es, junge Fachkräfte zu fördern sowie den Wirtschaftsstandort Europa insgesamt zu stärken. Bei den vergangenen EuroSkills 2018 in Budapest war Österreich mit insgesamt 21 Medaillen und 9 Medallions for Excellence zweiterfolgreichste Nation in der Gesamtwertung.

  • EuroSkills 2020: Von 16. – 20. September 2020 finden die 7. Berufseuropameisterschaften erstmals in Österreich (Graz/Steiermark) statt: www.euroskills2020.at

WorldSkills International (WSI) ist eine Organisation mit Sitz in den Niederlanden. Alle zwei Jahre richtet WSI die weltweiten Berufsweltmeisterschaften aus. Ziel dieser internationalen Plattform für Berufe ist es, junge Fachkräfte zu fördern, Technologie-Trends zu promoten und neue, innovative Wege der Berufsbildung zu entwickeln.

  • WorldSkills 2019: Von 22. – 27. August 2019 finden die 45. Berufsweltmeisterschaften in Russland (Kazan) statt: www.worldskills2019.com

Bildmaterial

Aktuelles Bildmaterial ist auf Flickr unter https://www.flickr.com/photos/skillsaustria/albums abrufbar und für Pressezwecke unter Nennung der Bildrechte (WKÖ/SkillsAustria) kostenfrei verwendbar.

Das könnte Sie auch interessieren

WIFI-Kurs

WIFI der Wirtschaftskammer: Lebenslanges Lernen für Innovation und Wirtschaftsstandort unerlässlich

Baborek/Raml: Berufsbezogene Aus- und Weiterbildung muss mehr in den Fokus der Öffentlichkeit – wer sich weiterbildet, profitiert nachhaltig davon mehr

Chemikalien

Innovation und Substitution – Chemie macht‘s möglich

Neueste Entwicklungen in der Chemikaliensubstitution - Workshop „Problematische Chemikalien ersetzen“ am 30. und 31. Jänner in der WKÖ mehr