th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Austrian Startups erobern Hongkong 

Wirtschaftsdelegierter Rössler: Hongkong ist für Unternehmen das ideale Eingangstor Richtung China und Asien

Acht österreichische Startups hatten vom 19. Juni bis zum 12. Juli die einmalige Chance, im Rahmen des neuen österreichischen Accelerator Programms „goHongkong powered by GIN“ in die pulsierenden Wirtschaftsszenen von Hongkong, Shenzhen/China und Taipeh/Taiwan einzutauchen und ihr Geschäftsmodell Asien-reif zu machen. „Hongkong ist für viele österreichische Unternehmen das Eingangstor Richtung China und Asien“, betont Franz Rößler, österreichischer Wirtschaftsdelegierter in Hongkong. Besondere Chancen für Startups gibt es im Fintech-Bereich, wegen der Nähe zu Shenzhen auch bei Hardware oder der Fertigung von Prototypen, bei Innovationen im Bereich Gesundheit/alternde Bevölkerung sowie bei Smart Infrastruktur. Taiwan ist vor allem auch für Software-startups interessant. 

Die acht Startups absolvierten Trainings für ihr Asien-Geschäft, passten gemeinsam mit einem lokalen Mentor ihr Geschäftsmodell an asiatische Bedürfnisse an und stellten sich bei mehreren Veranstaltungen inkl. dem RISE Festival möglichen asiatischen Partnern und Investoren vor.  Die von den österreichischen Startups präsentierten Innovationen reichten von DNA-Synthesizern über Anti-Diebstahls-Technologien bis zu Finanzverwaltungs-Software, Wettsystemen und interaktiven Präsentationssystemen.

Und das sind die Startups, die sich in Hongkong präsentierten:

  • TableConnect  
  • ChatBots Agency
  • PowUnity 
  • HONGi 
  • Briefcase Biotec
  • thesocialbet 
  • xDroid 
  • S.T.O.R.M. Hedge Solutions 

„Als nächster guter Zeitpunkt für einen Hongkong-Besuch bietet sich für Startups das StartmeupHK Festival -  vom 29. Jänner bis 2. Februar 2018 an. Bei der Konferenz wird es unzählige Möglichkeiten zum Netzwerken mit etablierten Unternehmen und Newcomern geben“, so Rössler. Das AußenwirtschaftsCenter Hongkong der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA wird die österreichischen Teilnehmer bei der Organisation sowie bei Einzelterminen mit potentiellen Partnern und Experten unterstützen.

Die Durchführung des Programms in Hongkong, China und Taiwan wurde durch das österreichische Global Incubator Network und der Exportoffensive go-international ermöglicht. (PWK600/BS)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales
Seiji Sumigama (Internat. Abt.), Arnold Ackerer (stv. Wirtschaftsdel.), Ingomar Lochschmidt (Wirtschaftsdel. in Tokio), Naoki Ishiguro (Dir. der Uniklinik Nagoya), Yoshiyuki Takahashi (Abt. für Kinderheilkunde), Hideki Kasuya (Stv. Fakultätsleiter)

Österreichischen Pharmafirmen winken neue Kooperationsmöglichkeiten mit Japan

Letter of Intent der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ mit Uniklinik Nagoya schafft neue, innovative Wege, um österreichische Medikamente in klinische Studien in Japan einzubringen mehr

  • Internationales
Afrika: Erfolgstories in Rot-Weiß-Rot

Afrika: Erfolgstories in Rot-Weiß-Rot

ALPLA, AVL, Biomin, Doppelmayr, ILF und SKIDATA punkten in Afrika mit lokalen Partnern und Innovationen mehr