th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

AustriaSkills 2018: 1. Staatsmeistertitel im Handel geht an Florian Hiebl 

Junger Salzburger gewinnt „Storeseller-Bewerb“ vor Lukas Arnold (Wien) und Adrian Winkel (Vbg), sichert sich 1. Meistertitel und Teilnahme bei den EuroSkills 2020 in Graz

Das Store Seller-Siegertrio flankiert von WKS-Präsident Steindl (links) und WKÖ-Vizepräsidentin Schultz (rechts)
© WKÖ/SkillsAustria Das Store Seller-Siegertrio flankiert von WKS-Präsident Steindl (links) und WKÖ-Vizepräsidentin Schultz (rechts)

Der erste Staatsmeister im Handel heißt Florian Hiebl (Fa. Holzner). Der junge Salzburger konnte sich beim „Storeseller-Bewerb“, der ersten Staatsmeisterschaft im Handel, die im Rahmen der AustriaSkills – der Staatsmeisterschaften der Berufe - vom 23. bis 25. November 2018 im Messezentrum Salzburg über die Bühne ging, durchsetzen. Silber ging an Lukas Arnold aus Wien (Fa. Eduscho) vor Adrian Winkel aus Vorarlberg (Sagmeister GmbH, Bronze). In insgesamt 39 Berufen kämpften rund 400 junge Fachkräfte in ihrer Disziplin um Titel und die Teilnahme an den internationalen Berufswettbewerben WorldSkills Kazan 2019 und EuroSkills Graz 2020. Erstmalig mit am Start waren auch junge Verkaufstalente aus Wien, Niederösterreich, Salzburg und Vorarlberg. Hiebl konnte nicht nur Gold bei den Berufsmeisterschaften erringen, sondern sicherte sich auch das Ticket für die Teilnahme an den EuroSkills 2020 in Graz.

„Wir sind stolz auf unsere jungen Talente, die mit großem Einsatz Top-Leistungen abgeliefert haben.“
Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel

Die jungen Verkaufsprofis hatten sich in vier öffentlichen Publikumsbewerben am Freitag und Samstag einer hochkarätigen Fachjury gestellt und ihr Können präsentiert. In Verkaufsgesprächen live auf der Bühne musste ebenso gepunktet werden wie bei den Englisch-Kenntnissen, der Gestaltung eines Verkaufsraums oder der Produktpräsentation und Preiskalkulation. „Wir sind stolz auf unsere jungen Talente, die mit großem Einsatz Top-Leistungen abgeliefert haben“, gratulierte Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel den Teilnehmern. (PWK805/ES)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Hotellerie: Mehrwertsteuerreparatur tritt mit 1. November in Kraft

Hotellerie: Mehrwertsteuerreparatur tritt mit 1. November in Kraft 

Kraus-Winkler: Erster Schritt zur Entlastung unserer Beherbergungsbetriebe mehr

  • Industrie
Skifahrer

Österreichische Skiindustrie: Internationale Marktentwicklung 

Olympische Spiele in Peking 2022 sind wichtiger Impuls und große Chance für den Wintersport mehr