th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Adaptierung und Verlängerung von Corona-Unterstützungen

Die von der Bundesregierung angekündigten neuen Regelungen im Überblick

Euromünzen und -scheine
© Envato

Angesichts der konjunkturellen Erholung hat die Bundesregierung eine branchenspezifische und konjunkturgerechte Adaptierung und Fortführung der Corona-Unterstützungen angekündigt. Jetzt kommt es darauf an, dass die entsprechenden Richtlinien unternehmerfreundlich ausgestaltet werden. Die angekündigten Regelungen im Überblick:

Ausfallsbonus

  • Verlängerung: 3 Monate (Juli – September)
  • Wegfall Vorschuss FKZ Teil: nur noch Bonus (Ersatz des Umsatzausfalls)
  • Eintrittskriterium: 50 % Umsatzausfall (bisher nur 40 %)
  • Ersatzrate: Staffelung der Ersatzraten nach branchenspezifischem Rohertrag (10 %, 20 %, 30 % und 40 %)
  • Deckel: 80.000 Euro (statt bisher 30.000 Euro)
  • Deckelung Kurzarbeit: Ausfallsbonus + KUA dürfen maximal den Umsatz des Vergleichszeitraums ergeben
  • Dividendenregelung, Boniregelung und Kündigungsregelung werden vom FKZ 800.000 übernommen

Verlustersatz

  • Verlängerung: 6 Monate (Juli – Dezember)
  • Eintrittskriterium: 50 % Umsatzausfall
  • Deckel: 10 Millionen Euro (beihilfenrechtlicher Rahmen)

Härtefall-Fonds

  • Verlängerung ("Phase 3"): 3 Monate (Juli – September)
  • Eintrittskriterium: 50 % Umsatzeinbruch oder laufende Kosten können nicht gedeckt werden (Betretungsverbot als Eintrittskriterium entfällt)
  • Betrag: 600 Euro (statt bisher 1.100 Euro inklusive Comeback-Bonus und Zusatzbonus); maximal 2.000 Euro
  • Zeitraum: ab 1. Juli (für 15. Juni bis 30. Juni gibt es einen automatisierten Ersatz)
  • Beantragungszeitraum: ab 2. August bis Ende Oktober 2021
  • Neu: Handysignatur

Garantien

  • VO-Ermächtigung für Haftungsrahmen bis 31.12.2021 verlängert
  • Stundungen bis 31.12.2021 möglich

Steuerrechtliche Maßnahmen

  • USt-Befreiung für Masken wird bis 31. Dezember 2021 verlängert
  • Alkoholsteuerbefreiung für Desinfektionsmittel wird bis 31. Dezember 2021 verlängert

SVS-Überbrückungsfinanzierung (Künstler)

  • Verlängerung Juli bis Ende September, Auszahlungshöhe 600 Euro/Monat
  • Gegenverrechnung mit Härtefallfonds läuft aus
  • zusätzlich 10 Millionen Euro Rahmen

NPO-Fonds

  • Möglichkeit zur Abfederung von Härtefällen im 2. Halbjahr 2021
  • 35 Millionen Euro zusätzlich

Hinweis:

Unsere Coronavirus-FAQ mit den wichtigsten Informationen für Unternehmen werden laufend nach Vorliegen der entsprechenden Richtlinien aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ

WKÖ-Spitze zu Wirtschaftsunterstützungen: „Betroffene Branchen weiter gezielt unterstützen“

Politik schafft Rahmenbedingungen zur Fortführung und Adaptierung der Corona-Unterstützungen für Wirtschaft mehr

Wirtschaftsparlament der WKÖ

WKÖ-Wirtschaftsparlament: Herausforderungen der heimischen Wirtschaft im Mittelpunkt der Fraktionserklärungen

Entlastungen für Betriebe sowie Klima- und Umweltschutz als zentrale Themen  mehr