th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

5.6.2014: Fiscal Consolidation and Growth

Alberto Alesina von der Harvard University zu Gast bei den Wirtschaftspolitischen Gesprächen

The need to bring down public debt poses difficult choices about the size and nature of productive and redistributive government activity. Should spending be cut or taxes be raised? Which strategy yields more long-lasting effects? How can fiscal consolidation be combined with growth enhancing policies to help the nation grow out of its debt? What are the intergenerational consequences of fiscal consolidation? How can consolidation policies be explained to voters? Will debt brakes and the fiscal compact be enough to prevent a renewed trend towards higher debt in the future?

» Einladung

Welcome Address

  • Christoph Leitl
    President of the Austrian Federal Economic Chamber, WKO

Panel

  • Alberto Alesina
    Harvard University
  • Bernhard Felderer
    President of the Fiscal Advisory Council
  • Harald Waiglein
    Austrian Ministry of Finance

Moderation

  • Christian Keuschnigg
    Director of IHS and Professor at the University St. Gallen

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich und der Europäischen Wirtschaftskammer EUROCHAMBRES

Leitl: China will globale Nummer 1 werden – Europa muss es bleiben 

60 Jahre Europäische Wirtschaftskammer EUROCHAMBRES: Europa muss sich dramatisch ändern, um die Zukunft für sich zu entscheiden mehr

  • EU-Panorama

EU-Panorama vom 18. Mai 2018

Thema der Woche: Drittes Mobilitätspaket ist auf Praxistauglichkeit zu prüfen mehr

  • News
Mahrer: Europäische Forschungs- und Innovationsförderung schafft Zukunft für Europa

Mahrer: Europäische Forschungs- und Innovationsförderung schafft Zukunft für Europa 

Österreich konnte aus Horizon 2020-Programm der EU bereits 925 Millionen Euro lukrieren und ist damit überdurchschnittlich erfolgreich – Mehr als Drittel ging an Unternehmen  mehr