th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

40 Tage bis zur MIT EUROPE CONFERENCE 2019: „Facing the Digital Challenge” 

Countdown für die MIT EUROPE CONFERENCE 2019 in Wien. Dabei zeigen Forscher der Wirtschaft Chancen auf, die durch Digitalisierung entstehen.

MIT EUROPE CONFERENCE 2019
© WKÖ

In 40 Tagen startet die MIT EUROPE CONFERENCE 2019 in Wien. Unter dem Motto „Facing the Digital Challenge“ präsentieren Spitzenforscher des MIT und ausgewählte Startup-Speaker in der WKÖ am 27. und 28. März 2019 die Ergebnisse ihrer Arbeit. Dabei liegt der Fokus auf Themen, die von der rasch voranschreitenden Digitalisierung betroffen sind und die Auswirkungen auf die Wirtschaft. Manager und Unternehmer erfahren, was Digitalisierung in vielen Bereichen der Wirtschaft bereits jetzt leistet und welche Potenziale sie vielleicht selbst für ihr Unternehmen nützen können. Österreichische Unternehmer, Technologie-Experten und Wissenschaftler haben während der MIT EUROPE CONFERENCE die Möglichkeit sich mit Vertretern der US-Kaderschmiede MIT auszutauschen.

Digitalisierung vorantreiben

Damit Österreich als attraktiver Digital-Standort weiterkommt, bedarf es einer engen Verzahnung von Wirtschaft, Bildung, Verwaltung, Sicherheit und Infrastruktur. Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ bietet mit der MIT EUROPE CONFERENCE 2019 eine Möglichkeit, um von hochkarätigen Forscherinnen und Forschern zu profitieren. Michael Scherz, Leiter des Bereichs Innovation in der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich: „Die inhaltliche Bandbreite der MIT Conference reicht heuer von künstlicher Intelligenz, über Messlösungen für medizinische Diagnosesysteme über Blockchain und Kryptowährungen bis hin zu den Auswirkungen von Digitalisierung auf Führung und Strategie.“

Renommierte Forscher des MIT zu Gast in Wien

  • Aude Oliva, MIT Executive Director des MIT-IBM Watson AI Lab, stellt in ihrer Keynote die Wurzel der Intelligenz selbst in den Mittelpunkt: das menschliche Gehirn. Sie untersucht, wie die menschliche Intelligenz in technischer Hinsicht funktioniert und wie sie genutzt werden kann, um klügere und nützlichere Maschinen zum Nutzen der Gesellschaft zu bauen.

  • Michael Casey, Senior Lecturer an der MIT Sloan School of Management, beschäftigt sich mit Kryptowährungen und der ihnen zu Grunde liegenden Blockchain-Technologie. Er spricht darüber, wie „peer-to-peer-trading“ Milliarden ausgeschlossener Menschen den Zugang zur Weltwirtschaft ermöglichen kann. Casey ist überzeugt davon, dass „Blockchain die Finanz-, Technologie-, Rechts- und Versandbranche beeinflussen wird und das Potenzial hat, die Wirtschaft auf einzigartige Weise zu verändern“.

  • Brian Anthony, Direktor des Master of Engineering in Manufacturing Programm des MIT, Co-Direktor des Medical Electronic Realization Center, wird über rechnergestützte Instrumentierung sprechen, also dem Design von Instrumenten und Techniken zur Messung und Steuerung komplexer physikalischer Systeme – etwa über Messlösungen für medizinische Diagnose- und Bildgebungssysteme. 


Initiative der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ

Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA ist die Internationalisierungs- und Innovationsagentur der Wirtschaftskammer Österreich und damit Trend- und Impulsgeber für die österreichische Wirtschaft. Die MIT EUROPE CONFERENCE 2019 findet im Rahmen der Internationalisierungsoffensive „Go-International“ statt, der Förderinitiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich. (PWK098/us)

Die Teilnahmegebühr für die zweitägige Veranstaltung beträgt 250 Euro für WKÖ-Mitglieder; 500 Euro für Nichtmitglieder - zuzüglich USt.

2019 MIT EUROPE CONFERENCE - Facing the Digital Challenge



von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales
AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Silk Road Biz Award 2019: Gewinner sind ANDRITZ HYDRO, Kogler und Oberhofer Stahlbau 

Unternehmen aus Salzburg, der Steiermark und Wien dominieren den erstmals vergebenen WKÖ-Wirtschaftspreis für Zentralasien mehr

  • Internationales
WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz

Schultz: Wirtschaftsmission und Zukunftsreise nach Tel Aviv als Win-win-Situation für beide Länder 

In Israel stehen Infrastruktur und High-Tech im Fokus – Wirtschaft begleitet Staatsbesuch von Bundespräsident Van der Bellen mehr