th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

24-Stunden-Betreuung: Alle Infos zu den geplanten Sonderzügen

Details zur Buchungsplattform und dem weiteren Prozedere in Kürze unter daheimbetreut.at

Symbolbild Pflege
© Corbis

Der Fachverband der Personenbetreuung arbeitet mit Hochdruck daran, dass in Kürze unter www.daheimbetreut.at alle wichtigen Informationen zur Abwicklung der Sonderzüge bereitstehen. Mit Samstag, 2. Mai, werden die ersten Zugverbindungen zwischen Österreich und Rumänien möglich sein.

Ab morgen, Freitag, wird die weitere Abwicklung über eine Buchungsplattform sichergestellt. Alternativ wird es eine Hotline und eine eigene E-Mail-Adresse geben. Für jene Pflegebedürftigen, deren 24-Stunden-Betreuungskräfte über eine Agentur vermittelt werden, ist die Agentur für die Buchung bei der WKÖ zuständig. In Fällen ohne Vermittlungsagentur können die Klienten oder die betroffenen Personenbetreuer selbst buchen.

Zuschüsse zu den Reisekosten

Die Reisekosten an sich werden  - so wie bisher - über die Betreuungsbedürftigen bzw. die Familien abgerechnet. Hierzu bestehen aber unterschiedliche Zuschüsse in den Ländern für eine Testung der Betreuerinnen, die die Familien beantragen können (etwa in der Steiermark).

Die Kosten für eine Zugverbindung nach Rumänien betragen rund 50 Euro, die Kosten für eine Fahrt nach Österreich werden sich in etwa auf 230 Euro belaufen, da neben der Zugfahrt auch eine Nacht inklusive Verpflegung für die Testung nötig ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Schienen

FV Schienenbahnen begrüßt geplante Absenkung der Schienenmaut

FV-Obmann Scheiber: Wichtige Krisenhilfe und notwendige Stärkung des Schienengüterverkehrs - weitere Schritte müssen folgen! mehr

Bahn

KV-Abschluss bei den EisenbahnerInnen: 250 Euro Corona-Prämie und 1,3 Prozent Lohnerhöhung ab 2021

Chefverhandler WKÖ-Scheiber: „Die heimischen Eisenbahnunternehmen sind auch in schwierigen Zeiten verlässliche Arbeitgeber“ mehr