th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

21.5.2015: Workshop zu CLP – Last Minute Support

Programm und Unterlagen zur Veranstaltung in der WKÖ

Ab 1. Juni 2015 sind Chemikalien vollständig nach den Regeln der CLP-Verordnung zu kennzeichnen. Die bisherigen orange-schwarzen Quadrate sind damit bald Geschichte. Nebst neuen Piktogrammen sind auch andere wichtige Details zu beachten. Jedenfalls sollten Unternehmen für die notwendigen Umstellungen genügend Zeit und Ressourcen einplanen. 

Dieser Workshop besteht aus 3 Modulen, die Sie getrennt oder gemeinsam besuchen können.

  • Modul 1 (Einführung) soll allen Neueinsteigern die notwendigen Grundlagen für die beiden folgenden Module bieten.
  • Modul 2 (Vertiefung) konzentriert sich auf vertiefende Aspekte besonders zur Einstufung von Gemischen.
  • Modul 3 (Praxis) dient der praktischen Übung und der Diskussion konkreter Problemstellungen.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Unternehmen die Chemikalien herstellen, importieren, verwenden oder vertreiben und die sich mit dem Thema Einstufung und Kennzeichnung befassen müssen sowie auch Mitarbeiter von Interessenvertretungen, Technischen Büros und Beratungsunternehmen zählen zu den Adressaten dieser Tagung.

Programminfos

10-17h, Saal 7 der Wirtschaftskammer Österreich

» Programmdetails 

Präsentationsunterlagen

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

Kopf: Beschäftigungszunahme weiterhin erfreulich – jetzt gilt es, das Wachstum nachhaltig abzusichern 

Reform- und Entlastungsschritte vorantreiben, um Arbeitsmarkt zukunftsfit zu machen mehr

  • News
Arbeitszeit

WKÖ-Experte Gleißner: Österreichische Arbeitszeiterfassung entspricht den EuGH-Vorgaben 

EuGH-Urteil hat keinerlei Auswirkungen auf österreichisches Arbeitsrecht. Hierzulande werden Arbeitszeiten ohnehin lückenlos aufgezeichnet mehr