th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

15 Jahre ECONOVIUS – 15 Mal Auszeichnung für Österreichs innovativste KMU 

Hohe Innovationsleistung der KMU in Österreich 

Forschung
© wkö

„15 Jahre ECONOVIUS stehen für 15 Auszeichnungen unserer innovativsten KMU. Ich freue mich sehr, dass wir im Rahmen des Staatspreises Innovation mit dem ECONOVIUS die beste Innovationsleistung eines kleinen Unternehmens ins Rampenlicht rücken können“, betonte heute, Freitag, Martha Schultz, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich. Der Staatspreis Innovation selbst, ist die höchste Auszeichnung der Republik Österreich für ein österreichisches Unternehmen und deren Mitarbeiter/-innen, die durch ihre innovative Lösungskompetenz wesentlich zur nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung des Landes beitragen. Der Sonderpreis ECONOVIUS wird dabei ausschließlich an KMU verliehen und unterstreicht die Relevanz der kleinen und mittleren Unternehmen am heimischen Standort.

Österreich bei Innovation unter den Top 6 Europas

Wenn man die Innovationsleistung dieser KMU quantifiziert, zeigt sich, dass rund 60 Prozent unserer KMU innovationsaktiv sind. Damit liegt Österreich unter den Top-6-Ländern in Europa. Die Digitalisierung wird die Innovationsleistung der KMU auf neue Beine stellen, denn sie sind als kleine und mittlere Unternehmen viel stärker gefordert, neue Techniken und Arbeitsprozesse in den unternehmerischen Alltag zu integrieren. Die Liste der aktuell Nominierten spiegelt diese Entwicklung bereits sehr deutlich wieder. Und das zeigt mir, dass unsere KMU am Puls der Zeit arbeiten und hoch kompetitiv am Markt auftreten“, so Schultz, die darauf verwies, dass die Schwerpunktsetzung der neuen Bundesregierung in Hinblick auf Digitalisierung für weitere Positiveffekte unter den heimischen Unternehmen sorgen werde. 

Die Nominierung zum ECONOVIUS beinhaltet für die nominierten Unternehmen u.a. eine kostenlose Schaltung des Unternehmensprofils auf www.advantageaustria.org. Für das mit dem ECONOVIUS ausgezeichnete Unternehmen stehen zusätzlich 12.000 Euro an Geldpreisen zur Verfügung, zudem erhält das Unternehmen kostenlosen Zugriff auf die Datenbank und Technologiekontakte des MIT. 

Die Nominierten des Jahres 2018 sind: 

  • DirectSens GmbH LactoSens – schnelle und präzise Laktosemessung – Wien
  • Holo-Light GmbH „Holo-Stylus: Revolutionize the interaction in Mixed Reality“
  • NEXTSENSE GmbH CALIPRI: Einzigartiges Messgerät für glühend heiße Stahlprofile – Steiermark
  • S E T Software Engineering Tschürtz GMBH -MPS-  Modular Press System - Vollautomatische Anlage zur Erzeugung von Bremsbelägen - Burgenland
    STM Stein-Moser GmbH       
  • OneClean – Das modulare Allroundsystem zur Wiederaufbereitung und Reinigung von Abrasiv und Wasser - Salzburg
  • THI Total Healthcare Innovation GmbH     
  • ViVi® - Infektionsschutz-System - Kärnten

Die bisherigen ECONOVIUS-Preisträger der letzten 15 Jahre sind: 

  • 2017 bitmovin GmbH
  • 2016 Ortner Reinraumtechnik GmbH
  • 2015 Geodata Ziviltechnikergesellschaft mbH
  • 2014 KMF Maschinenfabriken Egger GmbH
  • 2013 IM Polymer GmbH
  • 2012 FerRobotics Compliant Robot Technology GmbH
  • 2010 isiQiri interface technologies GmbH
  • 2009 Tyromotion GmbH
  • 2008 GUGER TECHNOLOGIES OG
  • 2007 ECON Maschinenbau- und Steuerungstechnik GmbH
  • 2006 Innofreight Speditions GmbH
  • 2005 S.o.l.i.d. Gesellschaft für Solarinstallation und Design mbH
  • 2004 FEMTOLASERS Produktions GmbH
  • 2003 Austrianova FSG Biotechnologie GmbH
    (PWK066/us)
von

Das könnte Sie auch interessieren

  • WKÖ Global Trade Brief Ausgabe Juli 2018 - Detailsseiten

WKÖ Global Trade Brief Juli 2018

Die WTO entscheidet im Airbus-Fall zwischen den USA und der EU mehr

  • News
WKÖ zu Lehrlingen: Mangel statt Lehrstellenlücke

WKÖ zu Lehrlingen: Mangel statt Lehrstellenlücke! 

Bisherige statistische Darstellung täuscht über tatsächliche Situation hinweg mehr