th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

12.3.2015: Chemisches Abendgespräch: Recycling und REACH – Symbiose oder Krampf

Unterlagen zur Veranstaltung in der WKÖ

Das Abfallrecht beginnt dort, wo das Chemikalienrecht endet. In der Theorie ist alles einfach und klar, doch so ist es nicht immer in der Praxis. Die Nutzung von Abfall als Rohstoff ist rechtlich nicht immer einfach. Die Zielbestimmungen beider Rechtsmaterien stehen sich manchmal im Weg oder verfolgen gar gegensätzliche Ziele. Auch politisch-strategische Ziele wie z.B. Erhöhung der Recyclingquoten, Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit oder Verstärkter Umweltschutz sind nicht selten im Widerspruch.

Beide Rechtsmaterien haben in den letzten Jahren sowohl auf europäischer, wie auch auf österreichischer Ebene grundlegende Änderungen erfahren. Wie haben sich diese Änderungen auf das Recycling ausgewirkt? Haben sie dazu beigetragen, dass der Übergang von Abfall zu Chemie nahtloser verläuft? Wo sind weiterhin Problembereiche und was Lösungsansätze? Diese und andere Fragen möchten wir mit zwei Experten und Ihnen diskutieren.

» Einladung und Ameldeformular

Programm

Begrüßung

  • Univ.Doz.Dr.Mag. Stephan Schwarzer, WKÖ, Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik

Kurzvorträge und Diskussion

Moderation

  • Dr. Marko Sušnik, WKÖ 

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Energiewirtschaft

Wirtschaftskammer begrüßt Einigungen zum Clean Energy Package - wesentliche Weichenstellung am Weg zum Pariser Klimaziel 

Energieeffizienzziel 32,5 % ist ein tragbarer Kompromiss – bei nationaler Zielsetzung sind Vorleistungen anzuerkennen mehr

  • News
Arbeitszeit

Arbeitszeit – Zuschläge bleiben auch bei Gleitzeit erhalten 

Angeordnete Überstunden über 8 Stunden bleibt so wie bisher „zuschlagspflichtig“ – mehr Spielraum für selbstbestimmtes Arbeiten und größere Freizeitblöcke   mehr

  • News
Flexible Arbeitszeiten helfen am Arbeitsmarkt

Flexible Arbeitszeiten helfen am Arbeitsmarkt 

Österreich mit Aufholbedarf im EU-Vergleich, Standort braucht moderne und kluge Rahmenbedingungen mehr