th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

12.3.2015: Chemisches Abendgespräch: Recycling und REACH – Symbiose oder Krampf

Unterlagen zur Veranstaltung in der WKÖ

Das Abfallrecht beginnt dort, wo das Chemikalienrecht endet. In der Theorie ist alles einfach und klar, doch so ist es nicht immer in der Praxis. Die Nutzung von Abfall als Rohstoff ist rechtlich nicht immer einfach. Die Zielbestimmungen beider Rechtsmaterien stehen sich manchmal im Weg oder verfolgen gar gegensätzliche Ziele. Auch politisch-strategische Ziele wie z.B. Erhöhung der Recyclingquoten, Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit oder Verstärkter Umweltschutz sind nicht selten im Widerspruch.

Beide Rechtsmaterien haben in den letzten Jahren sowohl auf europäischer, wie auch auf österreichischer Ebene grundlegende Änderungen erfahren. Wie haben sich diese Änderungen auf das Recycling ausgewirkt? Haben sie dazu beigetragen, dass der Übergang von Abfall zu Chemie nahtloser verläuft? Wo sind weiterhin Problembereiche und was Lösungsansätze? Diese und andere Fragen möchten wir mit zwei Experten und Ihnen diskutieren.

» Einladung und Ameldeformular

Programm

Begrüßung

  • Univ.Doz.Dr.Mag. Stephan Schwarzer, WKÖ, Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik

Kurzvorträge und Diskussion

Moderation

  • Dr. Marko Sušnik, WKÖ 

Das könnte Sie auch interessieren

Bildung Weiterbildung Digital Lernen

WIFI-Studienprogramm 2022/23: Letzte Chance auf MSc-Abschluss zu bestehenden Bedingungen

Nach der Pandemie: Großer Run auf berufliche Aus- und Weiterbildung auf akademischem Niveau für Fachkräfte mit und ohne Matura mehr

Blonde Frau in einem Raum mit etlichen Computern

Weiterbildung: Österreichs Unternehmen investieren mehr denn je

Bildung und Wissensmanagement sind entscheidende Erfolgsfaktoren. Interessenten können wîse up, die neue Aus- und Weiterbildungsplattform für Österreichs Wirtschaft, jetzt testen und mitentwickeln. mehr