th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

1. Austrian Public Procurement Network in der Wirtschaftskammer Österreich

Veranstaltung am 19.12.2016

Am 19. Dezember lud die Rechtspolitische Abteilung der Wirtschaftskammer Österreich alle Entscheidungsträger in der Vergabekontrolle zum ersten Austrian Public Procurement Network ein. Österreichweit sind zahlreiche Richterinnen und Richter, Laienrichterinnen und Laienrichter sowie sonstige Entscheidungsträger aus Schlichtungsstellen und Vertreter der Wissenschaft der Einladung gefolgt.  

Mit dem Austrian Public Procurement Network will die WKÖ eine neue Informationsplattform für die Vergabekontrolle ins Leben rufen.

Unter dem Titel „Vergaberecht – quo vadis?“ wurden die letzten Entwicklungen im Bereich des Vergaberechts sowie Ausblicke für die Zukunft des Vergaberechts und der Vergaberechtskontrolle von hochkarätigen Podiumsteilnehmern diskutiert. Beim anschließenden Networking konnten die Vergaberechtsthemen noch weiter vertieft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Newsportal B20-Gipfel: Leitl mit Deutschlands Finanzminister Schäuble einig, dass neuer Protektionismus verhindert werden muss 

B20-Gipfel: Leitl mit Deutschlands Finanzminister Schäuble einig, dass neuer Protektionismus verhindert werden muss 

WKÖ-Präsident trifft bei B20-Gipfel in Berlin deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble mehr

  • EU-Panorama

EU-Panorama vom 5. Mai 2017

Thema der Woche: EU-Binnenmarktpaket ist grundsätzlich Schritt in die richtige Richtung mehr

  • News
Newsportal Wirtschaftskammer und Landwirtschaftskammer fordern „beraten statt strafen“

Wirtschaftskammer und Landwirtschaftskammer fordern „beraten statt strafen“

Generalsekretäre Hochhauser und Plank: übertriebene Verwaltungsstrafen erschweren das Wirtschaften und gefährden die Existenz von Betrieben mehr