th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Waldheims Walzer“ – österreichische Einreichung zum Auslandsoscar! 

Ruth Beckermanns Film ist der heimische Beitrag zum „Foreign Language Oscar Award“

Kinosaal
© WKÖ

Wie alle Jahre wieder entsendet eine vom Fachverband der Film- und Musikwirtschaft Österreichs sowie der Austrian Film Commission organisierte und von den Filmschaffenden-Verbänden beschickte Jury die Einreichung eines österreichischen Filmbeitrags zum „Foreign Language Oscar Award“ – kurz Auslandsoscar. 

Aus einem reichhaltigen Angebot qualitativ hochstehender österreichischer Filme –stachen vor allem zwei Filme hervor, die auch einen Bezug zur jüngeren österreichischen Vergangenheit aufweisen. 

Die Jury hat sich nach gründlicher Prüfung zu einer Entsendung von Ruth Beckermanns Dokumentarfilm „Waldheims Walzer“ entschieden. 

Waldheims Walzer

Ruth Beckermann bringt in WALDHEIMS WALZER in beispielhafter Schärfe die Frage, wie wir Erinnerung konstruieren, auf den Punkt. Kurt Waldheims Präsidentschaftswahlkampf 1986 sorgte für eine entscheidende Wende in Österreichs Auseinandersetzung mit seiner Nazi-Vergangenheit. Aus einer Distanz von dreißig Jahren nimmt die Filmemacherin Kurt Waldheim als Symbolfigur für einen individuellen und nationalen Umgang mit Geschichte, Fakten und „alternative facts“ unter die Lupe und setzt in einer subtilen Montage aus österreichischem wie internationalem Archivmaterial kollektive und eigene Erinnerungen in ein aktuelles Spannungsfeld. (PWK581/US)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Petra Nocker-Schwarzenbacher, Obfrau der WKÖ-Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft

WKÖ-Tourismus fordert Verkürzung der Abschreibungsdauer 

Nocker-Schwarzenbacher: Tourismus-Betriebe sichern durch laufende Investitionen Wertschöpfung der Regionen und brauchen bestmögliche Rahmenbedingungen mehr

  • Transport und Verkehr
Ampel

Klacska: Maßnahmenpaket für mehr Verkehrssicherheit bringt rasche Entschärfung besonders gefährlicher Kreuzungen 

Transporteure begrüßen Nationalratsbeschluss von Mittwochabend – breiter Konsens aller Parteien zeigt die Notwendigkeit der Maßnahmen mehr