th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Die Jobs der Zukunft“: Maßnahmen und Imagewechsel für IT-Studien nötig laut IKT-Statusreport 

Akuter Handlungsbedarf laut des IKT Statusreport #4 des Fachverbandes UBIT: Imagebruch und Vorbilder sind nötig - Dropout-Quoten weiterhin besorgniserregend

Büro mit Laptop
© WKÖ

„10.000 fehlende IT-Fachkräfte – wir müssen handeln!“ - Das war die Hauptbotschaft beim Pressegespräch des IKT-Statusreports am vergangenen Donnerstag, den 31.01.2019. „Hochqualifizierte Fachkräfte im Informations- und Kommunikations-technologiesektor (IKT) sind das Rückgrat der Digitalisierung: Die IT-Branche boomt“, erläutert Alfred Harl, Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) der Wirtschaftskammer Österreich.  

Tatsächlich weist der jährlich präsentierte IKT-Statusreport #4 wenig positive Tendenzen in der Entwicklung der Ausbildung qualifizierter IT-Fachkräfte in Österreich aus. Ziel sind, laut Fachverband UBIT, Österreich an die Spitze zu bringen – auch für internationale Höchstleistungen. Die Steine im Weg sind dabei noch immer die hohen Dropout-Quoten und das schlechte Image eines IT-Studiums. Hier müsse die Politik ansetzen und die nötigen Anreize schaffen, so die Forderung des Fachverbands UBIT. (PWK68/JHR)

Mehr Informationen finden Sie im APA OTS Video und unter https://bit.ly/2RF5oHI


Der Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT)

Mit mehr als 69.000 Mitgliedern gehört der Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) zu den größten und dynamischsten Fachverbänden der Wirtschaftskammer Österreich. Er nimmt die Interessen der Unternehmerinnen und Unternehmer aus den Bereichen Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie wahr. Ziel ist es, berufsrelevante Rahmenbedingungen zu optimieren und dem Markt die Leistungen der Berufsgruppen zu kommunizieren. Mitglieder können umfangreiche Beratungs- und Serviceleistungen in Anspruch nehmen. von

Das könnte Sie auch interessieren

Verkehr

Digitalisierung und Klimapolitik werden Mobilität entscheidend verändern

Experten sehen bei WKÖ-Veranstaltung „Europa bewegen“ große Herausforderungen für EU-Verkehrspolitik – WKÖ-Verkehrssprecher Klacska drängt auf technologieneutrale Lösungen mehr

Gütesiegel

Neue Gütesiegel: Auszeichnung für Gewerbe- und Handwerksbetriebe

Das neue Siegel "Staatlich geprüft" bürgt für Qualität bei heimischen Betrieben. mehr