th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Beste Kreativwirtschaftsgeschichte“ wurde verfilmt

Kreativwirtschaftseffekt in der GÖLLES-Erlebniswelt – dank Kreativleistungen Besucherrekord und Umsatzplus

Kreativwirtschaft
© WKÖ

Es liegt in der Natur der Sache, dass sich für Unternehmen die Zusammenarbeit mit Kreativschaffenden bezahlt macht. Für die Sieger des Wettbewerbs „Die beste Kreativwirtschaftsgeschichte 2017“ war das sogar im doppelten Sinne der Fall. Die Beauftragung eines Wirtschaftsfilms bei astrimage Film hat der Manufaktur GÖLLES nicht nur ein Umsatzplus und einen neuen Besucherrekord verschafft, sondern wurde von der Kreativwirtschaft Austria (kurz KAT) mit einem kurzen Imagefilm gekonnt in Szene gesetzt. „Dieses Projekt ist ein Musterbeispiel für die gelungene Umsetzung des Kreativwirtschaftseffekts und soll andere Wirtschaftsunternehmen zur Investition in kreativwirtschaftliche Leistungen motivieren“, hielt der Vorsitzende der Kreativwirtschaft Austria, Gerin Trautenberger bei den Kreativwirtschaftsgesprächen am 11. Juni 2018 fest, als der Kurzfilm erstmals präsentiert wurde.

Eine steirische Erlebniswelt als Sehenswürdigkeit

Für die Manufaktur GÖLLES, einer der größten Hersteller für Edelbrände und feinen Essigen weltweit, setzte Astrid Rampula mit astrimage FILM einen zehnminütigen Präsentationsfilm um, in der die Familien- und Produktgeschichte von GÖLLES einfühlsam und bildgewaltig erzählt wird. Der Film ist ein Fixpunkt in der GÖLLES-Erlebniswelt und flimmert für die Besucherinnen und Besucher im Obstgartenkino täglich über die Leinwand. Da Alois Gölles für die Realisierung seiner modernen und interaktiven Erlebniswelt zusätzlich ein ganzes Netzwerk an Kreativunternehmen beauftragt hat, verzeichnet das Unternehmen seit 2015 eine Steigerung der Besucherzahlen (+33 %) und des Direktverkaufs ab Hof (+40 %). 

„Kreativschaffende verwandeln Produkte und Dienstleistungen in etwas Außergewöhnliches und liefern Unternehmen einen unersetzbaren Mehrwert. Darum wurde die Zusammenarbeit von GÖLLES und astrimage Film als beste Kreativwirtschaftsgeschichte 2017 prämiert und darum ist unser Siegerpreis ein Film über die erfolgreiche Zusammenarbeit“, begründet Trautenberger die Entscheidung der Expertenjury. 

Zusammenarbeit mit ausgezeichneter Videoproduktionsfirma

Der vierminütige KAT-Film über den Kreativwirtschaftseffekt in der steirischen Erlebniswelt sorgte bei der Premiere im Publikum der Kreativwirtschaftsgespräche für eine positive Resonanz. „Neben der Verdeutlichung des Kreativwirtschafseffekts schließt unser Film mit wunderschönen Aufnahmen des steirischen Vulkanlands gekonnt an die Stimmung und das Tempo des Obstgartenkinofilms an“, so der KAT-Vorsitzende und verweist dankend auf die Videoproduktionsfirma Arrow Films, die den Film unter der Leitung von Gernot Böhm und Anna Zemann umgesetzt haben. Erst vor kurzem wurde Arrow Films bei den Reed Awards in der Kategorie „beste europäische TV-Kampagne“ mit dem US-Kampagnen-Oscar ausgezeichnet.

Kreativwirtschaftseffekt für Unternehmen

Die Kreativwirtschaft Austria prämiert die beste Kreativwirtschaftsgeschichte in Kooperation mit den Bundessparten Gewerbe und Handwerk, Handel, Information und Consulting sowie Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich als Teil der Österreichischen Kreativwirtschaftsstrategie des BMDW umgesetzt. Ziel ist es, aufzuzeigen, was die Kreativwirtschaft für Unternehmen quer durch alle Branchen entlang der gesamten Wertschöpfungskette leistet. Als Early Adopter erarbeiten Kreativschaffende innovative Geschäftsmodelle und unterstützen ihre Kundinnen und Kunden bei Innovationen - u.a. im Bereich der Ideenfindung, Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Markteinführung uvm. Kreativleistungen haben einen gewaltigen Impact auf die Österreichische Wirtschaft. In Österreich erzielen Kreativwirtschaftsunternehmen jährlich Umsätze in der Höhe von rund 21,9 Mrd. EUR. Auf jeden Euro Gewinn aus der Kreativwirtschaft kommt durchschnittlich zusätzlich fast ein weiterer Euro (0,97 EUR) der österreichischen Volkswirtschaft zu Gute. „Diese Zahlen sprechen eine deutliche Sprache“, so Gerin Trautenberger. (Quelle: Kreativwirtschaftspolitisches Datenblatt 2017)

(PWK424/us)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
WKÖ-Präsident Mahrer zu EU-Abkommen mit Japan: Wichtiges Signal für offene Märkte und gegen Abschottung

WKÖ-Präsident Mahrer zu EU-Abkommen mit Japan: Wichtiges Signal für offene Märkte und gegen Abschottung 

EU und Japan unterzeichnen Wirtschaftspartnerschaftsabkommen - Exportland Österreich wird von Zollabbau und Reduktion von Handelshürden profitieren mehr

  • EU-Today

EU-Today vom 16. Oktober 2018

Topinformiert: EU-Sozialpartnergipfel: Europa braucht eine klare Handelspolitik, Klarstellungen zum Brexit und Investitionen in Ausbildung +++ Warenausfuhr-Überschuss im Euroraum – Kleines, exportorientiertes Österreich profitiert vom internationalen Handel mehr