th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Best of Talent“: Auszeichnung für Österreichs beste Lehrlinge und Lehrbetriebe! 

WKÖ-Rabmer-Koller: Duale Ausbildung als Erfolgsgarant für unseren Wirtschaftsstandort – Edtstadler: Lehre noch stärker in den Mittelpunkt rücken

„Best of Talent“: Österreichs beste Lehrlinge und Lehrbetriebe wurden ausgezeichnet
© Weinwurm/BSGH „Best of Talent“: Österreichs beste Lehrlinge und Lehrbetriebe wurden ausgezeichnet

„Für den Erfolg der dualen Ausbildung ist ein Netzwerk aus Lehrbetrieben, Lehrlingen, Berufsschulen und den Eltern verantwortlich. Ihnen allen gilt es Danke zu sagen, denn Top-Leistungen sind nur möglich, wenn alle an einem Strang ziehen“, betonte gestern, Dienstag Abend, Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, im Rahmen von „Best of Talent“, der von der Bundessparte Gewerbe und Handwerk organisierten Auszeichnung für Österreichs beste Lehrlinge und Lehrbetriebe. Die „Besten der Besten“, also Lehrlinge und ihre Lehrbetriebe, die im vergangenen Jahr in ihrer Branche die österreichischen Bundeslehrlingswettbewerbe gewonnen haben, zeigen täglich, dass sie Vorbilder für die beste Qualifikation sowie für Mut und Leistungswillen sind. 

Lehre wird zur trialen Ausbildung weiterentwickelt

„Wir haben mit der Lehre ein Erfolgskonzept, das in Europa und weltweit nachgefragt wird. Darum wollen wir dem Konzept der Lehrlingsausbildung insgesamt einen höheren Wert geben: Wir entwickeln sie in Zeiten des Fachkräftemangels zur trialen Ausbildung weiter und ergänzen sie mit digitalen Fähigkeiten. Wir richten die Berufsbildung konsequent in Richtung einer Höherqualifizierung der Fachkräfte aus und werten den Meister auf“, betonte Ulrike Rabmer-Koller, Präsidentin des Europäischen KMU-Verbandes SMEunited und Vizepräsidentin der WKÖ. „Lehre hat Zukunft. Euch stehen alle Wege offen, ihr müsst nur die Chancen nützen. Dass ihr zu den Besten der Besten zählt, habt ihr bereits bewiesen“, so Rabmer-Koller.

EuroSkills 2020 in Graz

Sowohl Rabmer-Koller als auch Scheichelbauer-Schuster betonten die enorme Strahlkraft, die die Austragung von EuroSkills 2020 in Graz für das Handwerk und Gewerbe haben werde, „hier können wir unseren Standort und unser System der beruflichen Bildung bestmöglich präsentieren“. 

Handwerk und Gewerbe ist Lehrlingssparte Nummer eins

Auch Staatssekretärin Karoline Edtstadler wies auf die Leistungsbereitschaft der Jugendlichen hin, die im Rahmen der Lehrlingswettbewerbe auf nationaler und internationaler Ebene ihr Können unter Beweis gestellt haben. Es sei nun Aufgabe der Politik, die Lehre noch stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Handwerk und Gewerbe stelle als Lehrlingssparte Nummer eins mit 46.000 Lehrlingen „eindrucksvoll unter Beweis“, wie die berufliche Qualifizierung erfolgreich gelingen kann. (PWK054/us)

Die Liste der Preisträger:  

https://www.wko.at/branchen/gewerbe-handwerk/bundeslehrlingswettbewerbe-2018.html

Fotos der Preisträger:

https://bilder.fotoweinwurm.at/thumbnail/?b=5844

Benutzername: Talent19
Passwort: Best2901
Credit: Weinwurm/BSGH (Abdruck honorarfrei unter Angabe der Quelle)

Best of Talent 2019

von

Das könnte Sie auch interessieren

Halloween

Halloween-Spaß im Zeichen von „Süßes oder Saures“, gruseligen Verkleidungen, Kürbissen & mehr

Handelsobmann Buchmüller: Heuer besonders große Nachfrage erwartet – Stationärer Handel hat Saison, dort sind Halloween-Artikel auch kurzfristig noch zu haben mehr

Transport und Verkehr

Verkehrsbranche sieht fünf große Herausforderungen für die nächste Regierung

Konjunkturtest der Branche zeigt (noch) positives Bild – damit dies so bleibt, fordert Bundesspartenobmann Klacska u.a. Lösungen zum Fahrermangel und zur CO2-Reduktion mehr