th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Applied Artificial Intelligence Conference“ 2019 in der WKÖ zu KI und maschinellem Lernen 

Am 27. Mai 2019 im Haus der Wirtschaft – Konferenz zeigt konkrete Anwendungen und Innovationspotenziale für Betriebe

Datenstrom
© WKÖ

Am Montag, den 27. Mai 2019, treffen sich bei der „Applied Artificial Intelligence Conference“ in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) Unternehmer, Entwickler und Nutzer aus aller Welt. Das Ziel: Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und „Deep Learning“ für Betriebe nutzbar zu machen. Denn die Querschnittstechnologien versprechen enorme Effizienzsteigerungen und hohe Produktivitätsschübe für sämtliche Branchen. 

KI in Bildung, Gesundheit, Tourismus, Manufacturing, Bau und bei Geschäftsprozessen

Internationale Experten zeigen in ihren Vorträgen die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten für KI in Betrieben auf. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den Themen Bildung, Gesundheit, Tourismus, Manufacturing, Bau und Optimierung der Geschäftsprozesse, die in den Podiumsdiskussionen näher behandelt werden. 

Daneben werden Workshops zu den Themen „Machine Learning“, „KI im eigenen Unternehmen einsetzen“ und „KI im Recht“ angeboten. Die „Applied Artificial Intelligence Conference“ wird von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ und mit Unterstützung von AI Austria, dem European Enterprise Network (EEN) sowie dem Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT) organisiert. 

Mehr Informationen zur Veranstaltungen unter https://aaic2019.b2match.io. Eine Anmeldung ist noch bis 24. Mai 2019 möglich. (PWK278/FS)

von

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller und Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek bei der UN-Klimakonferenz 2019 in Madrid

Eco Tech ‚made in Austria‘ zeigt bei UN-Klimakonferenz in Madrid Lösungen für Klimaschutz

Bundesministerin Patek und WKÖ-Vizepräsidentin Rabmer-Koller eröffnen Best-Practice-Showcase in Madrid mehr

Handshake

Sotschi-Dialog Governors-Network in Salzburg mit Fokus auf „Digitalisierung und Bürgernähe“

Treffen von Vertretern russischer Regionen und österreichischer Bundesländer – Leitl: „Beziehungen zwischen Österreich und Russland abseits politischer Fragen vertiefen“ mehr