th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Für mehr Akzeptanz von KI-Lösungen

In Kooperation der IT-Firma mogree und der FH Hagenberg wird an wichtigen Hebeln für verstärkte KI-Nutzung in der Wirtschaft geforscht.

Das Linzer Tech-Unternehmen mogree möchte KI und damit verbundene Services der Wirtschaft zugänglicher machen. (Symbolgrafik mit schematisierten KI-Anwendungen)
© Adobe Stock Das Linzer Tech-Unternehmen mogree möchte KI und damit verbundene Services der Wirtschaft zugänglicher machen.

„Unser Ziel ist es, die Akzeptanz von KI-Lösungen zu erhöhen und Unternehmen für die Zukunft nachhaltig erfolgreich zu machen“, so Geschäftsführer der Linzer mobile agreements GmbH (mogree) Sulejman Ganibegovic. Gemeinsam mit der FH Hagenberg forscht das IT-Unternehmen seit einigen Jahren im Bereich Machine Learning und Künstlicher Intelligenz (KI). Im Rahmen eines von der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) unterstützten Projekts wurden Modelle im Bereich „Prediction“ (Vorhersagbarkeit) entwickelt, die künftig in allen Branchen und Unternehmensgrößen zum Einsatz kommen sollen.

Wichtiger Hebel: Transparenz und Vertrauen

Erste privatwirtschaftliche Nutzer der daraus entstandenen KI-Dienstleistungen gibt es bereits. Diese Services sollen noch individueller, spezifischer, modularer und breitenwirksamer für Unternehmen zur Verfügung gestellt werden. Deshalb wird nun verstärkt an Themen im Kontext sogenannter „Use Case Driven AI“ gearbeitet. Dabei werden KIs als Assistenten etwa auf der Baustelle, im Industriebetrieb oder auch im Finanzbereich eingesetzt. Nachvollziehbarkeit (Explainable KI) der KI für mehr Vertrauen (AI Trustability) in sie ist dabei ein wichtiger Hebel, so die Experten. 

www.mogree.com

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem größten Reisekatalog der Welt - dem Internet - plant das Team von Tripplanner individuell die Reisen seiner Kunden. (Junge lächelnde Frau mit Laptop auf dem Schoß auf Flügel eines fliegenden Flugzeugs sitzend)

Per Klick zum Reiseglück

Tripplanner, ein CO2-neutrales Start-up aus Mauthausen, erstellt individuelle Reisen in 195 Länder zu „Internetpreisen“ und greift dabei auf zehn Jahre Erfahrung auf dem Gebiet zurück. mehr

Die App „myOberösterreich richtet sich an Menschen, die gerne im Bundesland unterwegs sind.

Oö. App für Ausflügler

Die neue App „myOberösterreich“ bietet Urlaubs- und Freizeittipps für das Bundesland und bindet Tourismus-Kunden auf spielerische Art. mehr

Das historische Gerät „LogAbax-LX4300“ aus dem 50 Jahre alten BMD-Fundus.

Erfolgreicher IT-Leister seit 1972

Vor 50 Jahren startete in einer Garage Nähe Steyr ein junges IT-Unternehmen mit einem Mitarbeiter seine erfolgreiche Geschichte.  mehr