th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Steigende Zahlen bei digitaler Kundenbindung

Die hello again GmbH aus Leonding befragte 1035 Personen online zu ihrer Nutzung von Kundenbindungsprogrammen. Die Ergebnisse liegen nun im „Loyalty Report 2022" vor.

Der „Loyalty Report 2022“ zeigt die wachsende beliebtheit digitaler Angebote zur Kundenbundung. (Graphik mit ausgewählten Ergebnissen des „Loyalty Reports 2022)
© hello again GmbH Der „Loyalty Report 2022“ zeigt die wachsende beliebtheit digitaler Angebote zur Kundenbundung.

Die junge, schnell wachsende Firma hello again ist darauf fokussiert, Firmenendkunden durch eine Steuerungszentrale inklusive Dashboard und Kundendatenbank sowie eine modular anpassbare White-Label Loyalty-App noch wertvoller zu machen. Indem Treue belohnt und so die Anzahl der Besuche erhöht wird, soll mehr Umsatz generiert werden. Um die Expertise weiter auszubauen, befragte hello again für den „Loyalty Report 2022“ im Februar/März 2021 online über 1000 Personen ab 18 Jahren in Österreich und Deutschland zu den Erfolgsfaktoren von Kundenbindungsprogrammen. Die Ergebnisse zeigen, dass rund 90 Prozent der Befragten (+11 Prozent gegenüber 2021) aktiv und regelmäßig an solchen Loyalty-Programmen teilnehmen.

Digitale Angebote sind beliebt

„Die steigende Zahl der Nutzung von digitalen Treue-Clubs zeigt deutlich, dass analoge Kundenbindungsprogramme immer häufiger von digitalen Angeboten abgelöst werden. Wir unterstützen KMU bei diesem Prozess mit unserer All-in-One-Kundenbindungs-Lösung“, so Franz Tretter, CEO von hello again. Analoge Formate sind beispielsweise physischen Kunden- und Stempelkarten, zu den digitalen Lösungen zählen z.B. Apps für das Smartphone. Die Befragung zeigt: Bereits 79,9 Prozent der Nutzer verwenden eine digitale Lösung (+ 4 Prozent gegenüber 2021). Auffällig ist, dass im Vergleich zu 2021 bei den über 55-Jährigen die Nutzungsrate stark stieg (+ 16,2 Prozent). 

Gefragt: einfach und sicher

Dem „Loyalty Report 2022“ zufolge liegt Österreich bei der digitalen Nutzung 3 Prozent vor Deutschland.Des weiteren wurde erhoben, dass 60 Prozent der Befragung nur deshalb keine digitale Lösung nutzen, weil diese schlichtweg nicht vorhanden ist. Wäre diese verfügbar, würden 88 Prozent der Befragten sie nutzen. 49 Prozent der Nicht-Nutzer könnten sich dies vorstellen, wenn Datensicherheit gegeben ist. Für 48 Prozent ist eine einfache Handhabung entscheidend. Dabei ist zu bemerken, dass die Nicht-Nutzer nur 8 Prozent der Befragten ausmachen.

www.hello-again.com

Das könnte Sie auch interessieren

Das historische Gerät „LogAbax-LX4300“ aus dem 50 Jahre alten BMD-Fundus.

Erfolgreicher IT-Leister seit 1972

Vor 50 Jahren startete in einer Garage Nähe Steyr ein junges IT-Unternehmen mit einem Mitarbeiter seine erfolgreiche Geschichte.  mehr

Die App „myOberösterreich richtet sich an Menschen, die gerne im Bundesland unterwegs sind.

Oö. App für Ausflügler

Die neue App „myOberösterreich“ bietet Urlaubs- und Freizeittipps für das Bundesland und bindet Tourismus-Kunden auf spielerische Art. mehr

Mit dem größten Reisekatalog der Welt - dem Internet - plant das Team von Tripplanner individuell die Reisen seiner Kunden. (Junge lächelnde Frau mit Laptop auf dem Schoß auf Flügel eines fliegenden Flugzeugs sitzend)

Per Klick zum Reiseglück

Tripplanner, ein CO2-neutrales Start-up aus Mauthausen, erstellt individuelle Reisen in 195 Länder zu „Internetpreisen“ und greift dabei auf zehn Jahre Erfahrung auf dem Gebiet zurück. mehr