th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ausbildungen im Gesundheits- und Sozialbereich stark nachgefragt

Die Ausbildungen der Vitalakademie waren 2021 sehr stark nachgefragt: Insgesamt wurden von der Bildungseinrichtung im vergangenen Jahr österreichweit 215 Kurse im Gesundheits- und Sozialbereich durchgeführt.

Die Vitalakademie bietet unterschiedlichste Ausbildungen im Gesundheits- und Sozialbereich an.
© Vitalakademie Die Vitalakademie bietet unterschiedlichste Ausbildungen im Gesundheits- und Sozialbereich an.

An der Vitalakademie Linz haben 2021 insgesamt 1153 Kursteilnehmer eine Ausbildung absolviert, die mit staatlicher Ausbildung, Zertifikat oder Diplom abschließen. Österreichweit waren es 2811 Absolventen. „Die herausfordernde Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, dass sich viele Menschen beruflich umorientieren wollen oder eine zusätzliche Ausbildung anstreben. Unsere Ausbildungen beinhalten einen hohen Praxisanteil und legen so das Fundament für eine Tätigkeit im Gesundheits- und Sozialbereich. Insgesamt machen sich 30 Prozent aller Absolventen innerhalb von drei Jahren nebenberuflich selbstständig“, betont Akademieleiterin Sonja Pimminger.

Im Jahr 2022 wird die Vitalakademie wieder über 300 Kurse und Lehrgänge in den Bereichen „Fitness und Ernährung“, „Leben und Natur“, „Soziales und Pädagogik“, „Massage und Wellness“, „Kosmetik und Fußpflege“ und „Medizinische Verwaltung und Betreuung“ anbieten. Die staatlichen Ausbildungen im Bereich Massage, aber auch Yoga- oder Mentaltrainerkurse sind bereits jetzt sehr stark gebucht. Viele Kurse finden auch an Wochenenden statt, um berufstätigen Menschen eine Teilnahme zu ermöglichen. Ein weiterer Trend wurde durch Corona noch verstärkt: Viele Menschen, welche die ganze Woche im Büro vor dem Bildschirm arbeiten, sehnen sich nach einer Tätigkeit mit Menschen und machen beispielsweise eine Ausbildung zum Masseur, Fitnesstrainer oder Diplomierten Ernährungspädagogen.

Berufliche Umorientierung 

„Für viele berufstätige Menschen ist diese herausfordernde Zeit Anlass, um sich beruflich umzuorientieren bzw. jene Ausbildung zu machen, die ihnen schon lange vorgeschwebt hat. In vielen Gesprächen mit den Interessenten wird dies klar deutlich“, betont Vitalakademie-Geschäftsführer Mario Weingartler. Die Vitalakademie ist während der ersten Lockdowns durch das seit Jahren erprobte Modell „Learn-at-home“ und das umfassende Angebot von Online-Kursen gut durch die schwierige Zeit gekommen. 

www.vitalakademie.at

Das könnte Sie auch interessieren

La Madrina bietet traditionelle spanische Küche mit moderner Note.

Wo Gästen das Essen angenehm spanisch vorkommt

Das Restaurant La Madrina in Linz entführt die Sinne von Genussliebhabern zu traditioneller spanische Küche in einladender Atmosphäre. mehr

hali

hali verstärkt Möbelteilefertigung mit wichtigem Modernisierungsschritt

hali ist als heimischer Produzent von Büromöbeln seit 80 Jahren erfolgreich. Jährlich werden auf einer Produktionsfläche von 25.000 m² insgesamt 115.000 Büromöbel gefertigt. Das Unternehmen setzt jetzt einen wichtigen Schritt zur Modernisierung. mehr

Dynell

Dynell elektrisiert die internationale Luftfahrt

Das junge Unternehmen Dynell aus Mistelbach bei Wels sorgt für stabile Bodenstromversorgung für zivile Flugzeuge auf Flughäfen in Europa, Amerika und Asien und hat sich in kurzer Zeit in der Luftfahrtbranche einen Namen gemacht. mehr