th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKOÖ ist DER Servicepartner für Oberösterreichs Betriebe

Hohe Erfolgsquote bei arbeits- und sozialgerichtlicher Vertretung — Erste Ansprechadresse bei Serviceanfragen und Beratung.

©

„Die Wirtschaftskammer Oberösterreich hat ihre Position als Anwalt und Top-Servicepartner für ihre Mitgliedsbetriebe weiter ausgebaut“, zieht WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer Bilanz über das vergangene Jahr. So wurden beispielsweise bei den Sozialgerichten 77 Klagen eingebracht, 69 Prozent dieser Verfahren wurden von der WKOÖ gewonnen. Damit konnten die Wirtschaftskammer-Experten für die vertretenen Mitglieder eine Gesamtsumme von 4,5 Mio Euro erstreiten. Auch bei der arbeitsgerichtlichen Vertretung hat es im letzten Jahr in 62,7 Prozent der insgesamt 133 Fälle ein mehrheitliches Obsiegen gegeben. Über 63 Prozent der eingeklagten Summe konnten damit abgewehrt werden.

Auch die Nachfrage nach Service und Beratung ist weiter gestiegen, wobei von den WK-Mitgliedern die rasche Beantwortung von Serviceanfragen und die hohe Fachkompetenz besonders geschätzt werden. Im Vorjahr haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des WKOÖ-Service-Centers 136.776 telefonische Anfragen sowie 25.045 E-Mails und Fax-Anfragen beantwortet und erledigt. Top-Themen waren Fragen zu Kollektivverträgen, zum Datenschutz (über 7600 Beratungen), zur Beendigung von Dienstverhältnissen sowie Fragen zur Vertragsgestaltung. Das Rechtsservice der Wirtschaftskammer Oberösterreich hat knapp 41.000 Beratungen durchgeführt. Gegenüber 2017 war dies eine Steigerung von 20 Prozent.

Zum Thema Unternehmensgründung und –nachfolge gab es 12.072 Auskünfte und Beratungen. Weiters wurden vom Gründer-Service in Linz und in den WKOÖ-Bezirksstellen 4554 Gewerbeanmeldungen durchgeführt. Zudem wurden 258 Workshops, Vorträge, Sprechtage und Webinare veranstaltet, davon 191 Gründerworkshops mit 1740 Teilnehmern.

Im Servicebereich der WKO Oberösterreich wird selbstverständlich auch die Digitalisierung als zentraler Teil des Masterplans auf allen Gebieten zügig vorangetrieben und gelebt. Beispielsweise beantwortet der WKOÖ-Chatbot „Vera“, der im Vorjahr als neues Serviceprodukt gestartet wurde, rund um die Uhr und auch am Wochenende mit Fachkenntnis und Charme alle Anfragen. Vera ist seit Juni erfolgreich im Einsatz und hat bereits über 10.000 Fragen beantwortet und erledigt.

„Mit ihrem Serviceangebot präsentiert sich die Wirtschaftskammer Oberösterreich als moderner und effizienter Dienstleistungsbetrieb. Wie die hohe Zufriedenheit zeigt, wird dies von unseren Mitgliedern voll anerkannt und das WKOÖ-Service-Center ist im vergangenen Jahr einmal mehr der unverzichtbare Partner für die oberösterreichischen Unternehmerinnen und Unternehmer gewesen“, betont WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Standort
Junge Menschen

Zehn-Jahres-Hoch: 2018 wurden in OÖ 4.756 Unternehmen gegründet

2018 wurden in Oberösterreich 4.756 gewerbliche Unternehmen neu gegründet. Gegenüber 2017 (4.690 Neugründungen) bedeutet das nicht nur einen Zuwachs von 1,4 Prozent, sondern auch einen neuen Höchststand im Zehn-Jahres-Vergleich – und das trotz Rekordbeschäftigung. mehr

  • Standort

Oö. Unternehmen gehen mit insgesamt positiven Erwartungen ins neue Jahr

Das kräftige Wirtschaftswachstum der letzten beiden Jahre lässt Oberösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer auch 2019 mit Zuversicht entgegenblicken. mehr