th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Bereits 1.600 Schnupperplätze für oö. Jugendliche verfügbar

Seit diesem Wochenende machen oberösterreichweit auch Plakate auf die wichtige Initiative „OÖ schnuppert“ aufmerksam.

WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner: „Schulterschluss für mehr Ausbildungschancen in OÖ zeigt schon Wirkung“.
© Land OÖ/Schaffner WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner: „Schulterschluss für mehr Ausbildungschancen in OÖ zeigt schon Wirkung“.

Über die digitale Plattform www.ooe-schnuppert.at stehen bereits 1.600 Schnupperplätze für alle an einer Lehre interessierten Jugendlichen zur Verfügung. Diese Datenbank wird auch in den nächsten Wochen laufend um weitere Schnupperplätze erweitert werden. Die Plattform enthält alle relevanten Infos, was derzeit beim Schnuppern zu beachten ist. Denn auch derzeit ist Schnuppern unter Einhaltung der zentralen Hygienebestimmungen erlaubt und möglich. Weiters bietet www.ooe-schnuppert.at einen digitalen Überblick über alle gemeinsamen Angebote und Hilfestellungen aller Partner.

Die Wirtschaftskammer OÖ, das Wirtschaftsressort des Landes OÖ, die Arbeiterkammer OÖ, das AMS OÖ, OÖ Bildungsdirektion und Landesverband der OÖ Elternvereine haben die Initiative „OÖ schnuppert“ vor wenigen Wochen gestartet, um Lehrstellensuchende und Lehrbetriebe wieder zusammenzubringen. „OÖ schnuppert“ bietet in den kommenden Wochen eine verstärkte Info- und Beratungsoffensive für Jugendliche, Schüler, Eltern und Schulen zu diesem Thema an. Auch auf regionaler Ebene wird die Inititiative in den einzelnen Bezirken durch die Partner aufgegriffen und verstärkt.

„Unsere Unternehmen sind intensiv auf der Suche nach neuen Lehrlingen. ‚OÖ schnuppert‘ leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass auch heuer viele Jugendliche im Herbst mit einer Lehrlingsausbildung starten können. Mit dieser Initiative eröffnen wir den jungen Menschen persönliche Perspektiven und sichern zugleich für unsere Betriebe die dringend benötigten Fachkräfte für die nächsten Jahre“, erklärt WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer.

„Die Initiative ‚OÖ schnuppert‘ ist ein starker gemeinsamer Schulterschluss der Sozialpartner, des AMS, der Elternvereine und des Landes OÖ für mehr Ausbildungschancen in unserem Bundesland. Gemeinsam wollen wir die aktuelle Verunsicherung nehmen und aufzeigen, dass auch weiterhin in Betrieben geschnuppert werden kann und soll. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern kommen in Oberösterreich auf eine oder einen Lehrstellensuchende/n mehr als zwei offene Lehrstellen. Deshalb mein Appell an die jungen Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher, die vor dem Einstieg ins Berufsleben stehen: Finde durch das Schnuppern deinen Ausbildungsbetrieb und die Arbeit, die dir Spaß macht, absolviere eine Top-Ausbildung und mache Karriere mit Lehre in Oberösterreich“, betont Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner.

Das könnte Sie auch interessieren

Oberösterreich will u.a. durch Ausbau von Photovoltaik auf DachflächenVorreiter bei der Energiewende sein.

Hoch hinaus mit Photovoltaik

Die „OÖ. Photovoltaik-Strategie 2030“ ist Teil der Strategie „Energieleitregion OÖ 2050“. Dabei will Oberösterreich starke Impulse für Photovoltaik-Ausbau auf Dächern setzen und eine Win-win-Situation für Klima, heimische Wertschöpfung und oö. Energietechnologie-Unternehmen schaffen. mehr

WKOÖ-Direktor Hermann Pühringer

Große Trauer und tiefe Betroffenheit in der WKOÖ: Direktor Hermann Pühringer nach langer, schwerer Krankheit verstorben

Präsidentin Doris Hummer: Direktor Pühringer hat den Zukunftskurs der Wirtschaftskammer mit ganzer Kraft und großem Einsatz maßgeblich mitgestaltet. Die WKOÖ wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. mehr