th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

OÖ Handwerkspreise 2018: Qualität und Qualifikation, Innovation und Tradition 

12 Top-Betriebe aus dem oö. Gewerbe und Handwerk mit dem „OÖ Handwerkspreis 2018“ ausgezeichnet

hwpreis
© cityfoto.at Sieger, Gratulanten (v.l.) SO-Stv. Kainberger und Spitzbart, Christian Nell, OÖN-CR-Stv. Mascher, Dir.-Stv. Eckmair (RLB), Thomas Mandl, SO Pecherstorfer, Maria Bayer, Präs. Hummer, Michaela Wiesbauer, LH Stelzer, Gerald Wiesbauer-Pfleger

„Wir können stolz sein auf unsere Wirtschaft, zur Zeit macht es viel Freude Unternehmer zu sein“, sagte WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer bei der „OÖ Gewerbe- und Handwerksgala“ im Messezentrum Wels, bei der die 29. OÖ Handwerkspreise an 12 Top-Betriebe vergeben wurden sowie die 402 Absolventinnen und Absolventen des Jahres ihre Meister- bzw. Unternehmerbriefe erhielten. Diese Freude könnte sogar etwas größer sein, hätte man das Fachkräfteproblem nicht. Auch von internationalen Entwicklungen — Stichworte US-Handelskrieg, Brexit — drohen Wolken am Konjunkturhimmel, von einem Gewitter sei man aber weit entfernt, so Hummer. Dennoch müsse man gemeinsam gegensteuern, vorbereiten und verbessern. „Es gibt viel zu tun!“, rief die WKOÖ-Präsidentin das Gewerbe und Handwerk auf, sich einzubringen.  

Stolz auf die versammelte Qualität und Qualifikation im Saal war auch Michael Pecherstorfer, Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Oberösterreich. Auf die Karte Ausbildungs- und Meisterqualität werde man auch weiterhin und zwar noch stärker setzen, so Pecherstorfer, der seit Juni an der Spitze der rund 51.700 Mitgliedsbetriebe im oö. Gewerbe und Handwerk steht. Denn die Qualitätsorientierung sei zugleich die Basis und der Rahmen des Erfolges und daran werde man als Interessenvertretung weiterarbeiten, so Pecherstorfer.  

Verlässlichkeit nannte Robert Eckmair, Vorstandsdirektor-Stv. der Raiffeisenlandesbank OÖ, eine Parallelität des Gewerbe und Handwerks und seiner Bank, die den „OÖ Handwerkspreis“ seit 1990, dem Jahr der ersten Vergabe, unterstützt. Weitere Gemeinsamkeiten sieht er in der engen Verankerung in den Regionen oder in der starken Erfolgsorientierung. CR-Stv. Dietmar Mascher vom Medienpartner OÖN unterstrich, dass das Gewerbe und Handwerk als wirtschaftliches Rückgrat des Landes viel wichtiger ist, als es sich selbst sieht.  

Einig war man sich, dass die oö. Gewerbe- und Handwerksbetriebe Innovationsfreude, Zukunftsorientierung, Modernität, Hightech und traditionelle Handwerkskunst in perfekter Weise zu einem harmonischen Ganzen vereinen. Dies zeigten einmal mehr die Preisträger der „OÖ Handwerkspreise 2018“, des größten und wichtigsten Preises für das oö. Handwerk. WKOÖ-Präsidentin Hummer überreichte gemeinsam mit Landeshauptmann Thomas Stelzer, RLB-Vorstandsdirektor-Stv. Eckmair, OÖN-CR-Stv. Mascher, Spartenobmann Pecherstorfer sowie seinen Stellvertreten und Jurymitgliedern Gerda Kainberger und Gerhard Spitzbart die „OÖ Handwerkspreise“ an die 12 Siegerbetriebe des Jahres 2018.  

Rund 100 Einreichungen wurden zum 29. OÖ Handwerkspreis gesichtet und von der fünfköpfigen Jury — die Spartenobmann-Stellvertreter Gerda Kainberger und Gerhard Spitzbart (Vorsitz), Martin Frühwirth (RLB OÖ), Roland Forster (Abt. Raumordnung des Landes OÖ), Fachjuror Richard Hable — bewertet. „Wie schon in den Jahren davor waren auch heuer die Einreichungen von hervorragende Qualität. Das gab jede Menge Arbeit“, so Kainberger und Spitzbart. 

Der OÖ Handwerkspreis, eine Initiative von Raiffeisenlandesbank OÖ und WKOÖ, wird vom Wirtschaftsressort des Landes OÖ unterstützt und gilt unter den Gewerbe- und Handwerksbetrieben als höchste Auszeichnung. Der begehrte Preis wird seit 1990 vergeben, seit 2011 gibt es ihn in den vier Kategorien Bauen — Sanieren — Einrichten & Wohnen, Lebensmittel — Natur & Gesundheit, Mode & Lifestyle, Technik & Design. Preisgelder von 20.000 Euro wurden vergeben — je 10.000 Euro steuern die RLB OÖ und das oö. Wirtschaftsressort bei. Je Kategorie gab es einen 1., 2. und 3. Platz. Der 1. Preis erhält 2.500, der 2. Platz 1.500 und der 3. Platz 1.000 Euro. 

Die Handwerkspreisträger 2018

Bauen — Sanieren — Einrichten & Wohnen

1. Preis: Glas Wiesbauer GmbH & Co KG, Mauthausen, Produktion und Lieferung von Spezialgläsern als komplette Wandverkleidung einer U-Bahnstation in Amsterdam

2. Preis: Holzbau Bammer GmbH, Scharnstein, Erhaltung und Sanierung Hofmühlsteg, Scharnstein

3. Preis: Die Bodenlegerei e.U., Bad Schallerbach, Hexagonales Massivholztafelparkett für das Schloss Esterhazy in Eisenstadt

Lebensmittel — Natur & Gesundheit

1. Preis: Mandl Fleischhauerei GmbH, Ternberg, Schlachten, Zerlegen, Veredeln, Produktion von Kräuterferkeln

2. Preis: Muckenhuber Gesellschaft m.b.H. & Co. KG, Kematen/Innbach, Kasalinge

3. Preis: ORIGINAL HABESHAWIT COFFEE e.U., Reichersberg, 9 BEAN Kaffeelikör

Mode & Lifestyle

1. Preis: Kongregation der Benediktinerinnen vom Unbefleckten Herzen Mariens, Steinerkirchen/Traun, Priesterstola

2. Preis: A.R.Seebacher GmbH, Linz, wirksame Naturkosmetik/Bio-Kosmetik aus heimischen Rohstoffen

3. Preis: Stefan Meindl, Rainbach im Innkreis, Feuerkörbe

Technik & Design

1. Preis: Christian Nell, Kleinraming, Wiederaufbau des historischen Rennwagens AFM Donnerbüchse

2. Preis: SYN TRAC GmbH, Bad Goisern, SYN TRAC Trägerfahrzeug

3. Preis: INNOVAMETALL Stahl- und Metallbau GmbH, Linz, Infinity — das fliegende Schiff am Linzer Höhenrausch 2018

Broschüre Handwerkspreis

Siegerprojekte und Preisverleihung

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Fahrzeughandel

Mini-Monstertruck für Mario Pirngruber

Erfolgreicher Messeauftritt des oö. Fahrzeughandels mit Gewinnspiel auf der Jugend & Beruf: Gremialobmann Adolf Seifried überreicht Lichtenberger Schüler den Hauptgewinn. mehr

  • Information und Consulting
Caesar-Einreichungen

Aufschwung und ein Rekord in der Kreativwirtschaft

Guter Nachrichten aus der Werbebranche: Der aktuelle WIFO-Werbeklimaindex zeigt in der österreichischen Kommunikationsbranche eine robuste Zuversicht. Einen neuer Rekord zu vermelden gibt es bei den Einreichungen beim Werbepreis Caesar. mehr