th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Darauf zählen Helden, wenn jede Sekunde zählt

Der Miniserver von Loxone aus Kollerschlag sorgt bereits in vielen Einsatzzentralen der Freiwilligen Feuerwehr dafür, dass im Alarmfall keine lebensrettende Zeit verloren geht.

Der Miniserver von Loxone unterstützt die Feuerwehr durch zeitsparende Funktionen. (Feuerwehr beim Löschen eines Brandes)
© Adobe Stock Der Miniserver von Loxone unterstützt die Feuerwehr durch zeitsparende Funktionen beim Löschen von Bränden..

Die Systeme der Feuerwehren sind perfekt ausgeklügelt, lassen sich aber mit ein paar Funktionen von Loxone noch weiter optimieren. Die Freiwillige Feuerwehr Kollerschlag hat zum Beispiel neben den Standardfunktionen für Beleuchtung, Beschattung, Energiemanagement, Zutritt, Sicherheit und mehr mit dem Miniserver von Loxone auch zeitsparende und praktische Zusatzfunktionen umgesetzt. So sorgt beispielsweise die Einzelraumregelung mittels Stellantriebe und Heizlüfter immer für die ideale Temperatur in den unterschiedlichen Räumlichkeiten des Feuerwehrhauses.

Bei Alarm werden zeitsparende Zusatzfunktionen aktiviert

Sobald ein Anruf bei der Landeswarnzentrale eingeht, werden Daten aufgenommen und über das Warn- und Alarmsystem (WAS) an die betreffende Feuerwehr übertragen. In jedem Feuerwehrhaus befindet sich dazu ein Empfänger. Von diesem geht ein Signal an die Sirene und mittels RS232-Schnittstelle an den Loxone-Miniserver. Außerdem werden die Einsatzmonitore mit Infos bespielt.

So löst der Miniserver im Alarmfall aus, dass alle Tore der Fahrzeughalle sich öffnen, die Eingangstür und Florianstation entriegelt wird, und ein LED-Band am Gang und das Licht im Schulungsraum rot leuchten. Zudem wird das hell leuchtende Außenlicht am Vorplatz aktiviert und Kameraden bekommen in der Loxone-App eine Push-Nachricht zusätzlich zum automatischen Anruf der Landeswarnzentrale.

Zusätzliche Optimierungsfunktionen kommen demnächst

Als weitere Optimierung wird demnächst zusätzlich die Ausgabe der wichtigsten Daten über den Audioserver und die Lautsprecher zu den bereits bestehenden Funktionen des Miniservers hinzukommen. Auch eine Anbringung einer PV-Anlage zum intelligenten Energiemanagement ist geplant, so das Unternehmen.

„Die Loxone-Technologie kommt in immer mehr gemeinnützigen Organisationen wie zum Beispiel in der Rot-Kreuz-Zentrale in Barcelona oder wie im örtlichen Haus der Freiwilligen Feuerwehr von Kollerschlag zum Einsatz. Neben mehr Komfort für die freiwilligen Helfer verhilft sie in lebenswichtigen Situationen zu einem wertvollen Zeitgewinn“, freut sich Thomas Moser, Gründer der Loxone Electronics GmbH.

www.loxone.com

Das könnte Sie auch interessieren

Gut implementierte, praxisnahe Digitalisierungselemente können wesentliche Erleichterungen sowie Effizienzsteigerungen bringen. (Handwerksteam mit Laptop und Smartphone)

Tradition mit Zukunft

Digital Blocks aus Schörfling am Attersee greift Handwerks- und Gewerbebetrieben bei Digitalisierungsprojekten unter die Arme. mehr

Am 20. Mai können Besucher von DS Automation selbstfahrende Transportroboter in Aktion erleben. (Techniker mit “CAREY“ von DS Automotion)

Robotik hautnah

Wer Roboter aus Linz leibhaftig erleben möchte, kann das in der langen Nacht der Forschung bei DS Automation im Süden der Landeshauptstadt. mehr

Vereinsplaner.at will den über 800.000 Vereinen im deutschsprachigen Raum das Leben erleichtern. (Hand hält Smartphone mit offener Vereinsplaner.at-App auf dem Screen)

Digitaler Vereinsplaner hilft

Das Online-Werkzeug Vereinsplaner.at wächst mit neuen Investoren. Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine wird die Software  ehrenamtlichen Vereinen, die Hilfsaktionen initiieren, derzeit für nur einen Euro angeboten. mehr