th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Air Dolomiti stockt Linz – Frankfurt auf

Ab 18. April baut Air Dolomiti, die italienische Fluggesellschaft des Lufthansa-Konzerns, ihre Flugverbindung nach Frankfurt weiter aus. Das bisherige Angebot wird durch einen zweiten täglichen Flug ergänzt.

Linz Airport
© Flughafen Linz GesmbH

Ganz entscheidend ist die Wiedereinführung der Tagesrandverbindung, die nicht nur vielfältige Anschlussmöglichkeiten im Interkontinental- und Europaverkehr ermöglicht, sondern Geschäfts- und Städtereisenden auch die Möglichkeit bietet, frühmorgens nach Frankfurt zu fliegen und am späten Abend nach Linz zurückzukehren.

Mit dem täglichen Morgenflug (Abflug in Linz um 6.05 Uhr) können insbesondere Langstreckenziele in den USA erreicht werden. Urlaubsgäste schätzen Frankfurt zudem als Umsteigeort für Fernreisen in die Karibik und nach Asien. Aber auch im Europaverkehr sind wichtige Destinationen wie zum Beispiel Paris, London, Amsterdam oder Brüssel bereits am Vormittag bequem und einfach zu erreichen.

Auch der zweite tägliche Flug zwischen Linz und Frankfurt wurde optimiert. Zukünftig wird dieser an allen Verkehrstagen mit der gleichen Zeitenlage durchgeführt, was die Reiseplanung erheblich erleichtert. 

„Die Aufstockung der Frankfurtverbindung ist für uns ein ganz wesentlicher Schritt in Richtung ,Rückkehr zur Normalität‘. Gerade die Wiedereinführung der Tagesrandverbindung war für uns besonders wichtig. Wir können unseren Passagieren damit bessere Umsteigeverbindungen anbieten. Zudem haben wir mit dem Morgen- und Abendflug jetzt auch eine attraktive Flugverbindung für Kunden, die im Lokalverkehr reisen. Mit dieser Konstellation ist sichergestellt, dass wir wieder alle Verkehrssegmente abdecken können, was sich positiv auf die Nachfrage auswirken wird”, so Norbert Draskovits, Geschäftsführer des Linz Airport.

Flugzeiten ab 18. 4.:

Mo - So EN 8047/LH 6935 LNZ (06:05h) – FRA (07:15h)
Mo - So EN 8043/LH 6933 LNZ (14:35h) – FRA (15:40h)
Mo - So EN 8042/LH 6935 FRA (12:40h) – LNZ (13:45h)
Mo - So EN 8046/LH 6934 FRA (21:05h) – LNZ (22:10h)

www.linz-airport.com

Das könnte Sie auch interessieren

V. l.: Christoph Möstl (Kundenbetreuer Raiffeisenbank Region Pregarten), Mario Böhm, Matthias Tagwerker (Geschäftsleiter Raiffeisenbank Region Pregarten), Benedikt Böhm und Raphael Böhm.

Erste Ansiedlung im voralpenbusinesspark durch Holzbau-Unternehmen Böhm³

Dass zwei gelernte Tischler und ein Zimmermann ein Holzbau- und Tischlerunternehmen gründen, ist nicht ungewöhnlich. Weniger alltäglich ist, wenn es sich dabei um einen Vater und seine beiden Söhne handelt – wie bei Mario, Raphael und Benedikt Böhm. mehr

Energy Automation ist als Geschäftsfeld der Keba prozentuell am stärksten gewachsen. (E-Autos während des Ladens an einer Keba-Station)

Erfolgreich mit Weitblick

Mit einem Umsatzwachstum von fast 30 Prozent erreicht die Keba Gruppe wiederholt den höchsten Umsatz in ihrer Geschichte. mehr

Fertigung  von Wechselrichtern bei Fronius in Sattledt.

Überdurchschnittliches Wachstum durch Boom in der Photovoltaik

Anfang der 90er Jahre setzt Fronius erstmals auf das Zukunftsthema Sonnenenergie. Damals noch belächelt, hat sich gerade dieser Geschäftsbereich bis heute zum größten Standbein des Familienunternehmens entwickelt. mehr