th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kleidermacherhandwerk im Aufwind

LH-Stv. Haberlander besucht künftige Meisterprüfungsanwärterinnen im WIFI Linz und zeigt sich vom neuen Ausbildungsangebot überzeugt

Kleidermacherhandwerk im Aufwind
© Röbl Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander, Gerda Kainberger, Landesinnungsmeisterin Mode- und Bekleidungstechnik, Innungsgeschäftsführerin Sabine Tobisch, Kursteilnehmerin Marie Wagner

Mehr als 15 Jahre ist es her, dass es in Oberösterreich Vorbereitungskurse für die Meisterprüfung im traditionsreichen Handwerk der Damen- oder Herren-Kleidermacher gab. Dementsprechend gering war auch die Anzahl der neuen oö. Meister in diesem Bereich. Jetzt ist die Trendwende gelungen. Auf Initiative der Landesinnung Mode- und Bekleidungstechnik wurde in Kooperation mit dem WIFI und der Meisterprüfungsstelle ein neues Ausbildungsangebot geschaffen.  

„Der erste Vorbereitungskurs für die Meisterprüfung „Damenkleidermacher“ läuft aktuell in den eigens dafür umgestalteten und adaptierten WIFI-Werkstätten und ist mit 10 Teilnehmerinnen voll ausgebucht. Auch für den Folgetermin im Herbst gibt es bereits 6 konkrete Voranmeldungen“, freut sich Gerda Kainberger, Landesinnungsmeisterin „Mode- und Bekleidungstechnik“ in der WKOÖ über den erfolgreichen Start. 

„Zur nachhaltigen Absicherung unseres Handwerks und des Fachkräftenachwuchses sind die neu geschaffenen Ausbildungsangebote enorm wichtig. Mit viel Engagement seitens der Trainerinnen, des WIFI, der Meisterprüfungsstelle und der Kollegen in der Landesinnung konnte dieses Kursangebot nach Jahren wieder auf die Beine gestellt werden. Und die Nachfrage wie auch das Feedback der Teilnehmerinnen geben uns recht“, so Kainberger. 

Davon überzeugte sich auch Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander vor Ort bei einem Besuch der WIFI-Damenkleidermacher-Werkstätte in Linz. 

„Das WIFI ist für das Land OÖ der größte Ausbildungspartner in Sachen lebensbegleitendes Lernen. Und die OberösterreicherInnen bilden sich gerne weiter. Wenn sich persönliche Interessenslagen von jungen Frauen ändern, muss sich auch die Qualifizierung ändern. Mit dieser Initiative werden die Frauen dort abgeholt, wo deren persönliche Interessenslage ist, sie stärkt die Persönlichkeitsentwicklung, steigert insgesamt die Qualität und gibt Sicherheit.“
Christine Haberlander

Auch Raimund Steininger, Leiter der Herrenschneiderei am Linzer Musiktheater – dort werden 10 Mitarbeiterinnen als Herrenkleidermacherinnen und weitere 10 Mitarbeiterinnen als Damenkleidermacherinnen beschäftigt – zeigt sich von der Chance zur Meisterprüfung in OÖ begeistert.

„Für uns ist es enorm wichtig, dass unsere Kleidermacherinnen nach dem Lehrabschluss nun auch Ihre Ausbildung mit der Meisterprüfung in Linz abschließen können. Das Know-how in diesem alten Handwerk muss unbedingt gesichert und weitergegeben werden.“
Raimund Steininger

Freude über den Meisterprüfungskurs herrscht auch bei den Teilnehmerinnen

Marie Wagner ist nach einem Wirtschaftsstudium und einer Karriere im Marketingbereich nach der Geburt ihrer Tochter zum Damenkleidermacher-Handwerk gekommen.

„Man lernt hier so wahnsinnig viel. Ich bin froh, eine solide Ausbildung zu erhalten, die Hand und Fuß hat. Hier wird mein Können von Meisterinnen gefördert und beurteilt. Das ist die Qualität für mich und meine Kunden, die ich mir vorstelle.“
Marie Wagner

Meta Kirchweger hat vor sieben Jahren mit einer Lehre beim Heimatwerk den klassischen Ausbildungsweg gewählt.

„Ich hatte schon länger den Wunsch nach dem erfolgreichen Lehrabschluss auch die Meisterprüfung zu machen. Mit der Praxis im Betrieb und der Möglichkeit in Linz, den tollen Trainerinnen und Kurskolleginnen, traue ich mich nun drüber und freue mich über die Chance.“
Meta Kirchweger

Starke Nachfrage auch beim neuen Kurs
„Erzeugung von Baby- und Kinderbekleidung
 

Ein zusätzliches Ausbildungsangebot, das dem neuen Zulauf zur Selbständigkeit in diesem Handwerk Rechnung trägt ist der Kurs „Erzeugung von Baby- und Kinderbekleidung“. Seit der Einführung im Oktober 2015 haben bereits 178 Teilnehmerinnen diesen Kurs besucht. 166 davon haben auch ein Fachgespräch absolviert und sich damit die Grundlage für die Selbständigkeit geschaffen. Heuer sind zwei weitere Kurse mit je 14 Teilnehmerinnen geplant.  

Wie die Praxis zeigt, ist diese Ausbildungsschiene speziell für Frauen interessant, die sich eine berufliche Existenz in der Selbständigkeit oder ein 2. Standbein aufbauen wollen, zB in oder nach der Karenz. Die Palette der Absolventinnen ist bunt. Eines der vielen Erfolgsbeispiele ist die Unternehmerin Mag. Sabrina Pfeiffer-Klug. Sie betreibt in Neuhofen/Kr. den Biostoffladen „Eingefädelt“. Für die studierte Betriebswirtin ist das Nähen von Baby- und Kinderbekleidung die ideale Ergänzung zu Ihrem stetig wachsendem Sortiment.

„Diese Ausbildung ist eine sehr gute Möglichkeit für Frauen, sich ein erstes oder zweites Standbein mit der Selbständigkeit zu schaffen, finanziell unabhängig und somit auch im Alter abgesichert zu sein. Und meine Gespräche mit den Teilnehmerinnen haben mir gezeigt, dass hier genau für den Markt ausgebildet wird.“
Christine Haberlander

Die Landesinnung „Mode- und Bekleidungstechnik“ hat rund 900 aktive Mitgliedsbetriebe. Rd. 300 davon sind KleidermacherInnen. In 15 Lehrbetrieben werden aktuell 36 Lehrlinge in den Lehrberufen „Bekleidungsgestaltung“ und „Bekleidungsfertigung“ ausgebildet. Die Innung vertritt auch Wäschewarenerzeuger, Kürschner, Säckler, Hutmacher und Modisten, Präparatoren, Weber, Wirker, Stricker, Sticker, Seiler und Posamentierer, Textilreiniger, Wäscher und Färber.

Kleidermacherhandwerk im Aufwind

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Logo

„2019 bringt Sie weiter“: brandaktuelles Programm der IC Unternehmer Akademie

Mit 40 fach- und branchenübergreifenden Seminaren bietet die IC Unternehmer Akademie ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm für Unternehmer der Informations- und Consultingwirtschaft. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
KultiWirte

Schule macht Wirtshaus

Oö. Tourismusschüler schnupperten einen Tag lang Unternehmerluft in einem KultiWirte-Betrieb. mehr