th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Sparte Information und Consulting setzt auf ökologische Transformation

Die Ökologisierung ist einer der großen Megatrends in der Wirtschaft. Die Unternehmen der Sparte Information + Consulting sehen sich als zentrale Ansprechpartner für alle, die Wege in eine nachhaltigere, ökologischere Zukunft suchen und gehen möchten.

Ökologische Transformation
© AdobeStock.com
„Unternehmen der Informations- und Consultingwirtschaft bieten wesentliches Wissen für den ökologischen Wandel, von innovativen Ideen bis hin zu konkreten Umsetzungsmaßnahmen“, so Spartenobmann Christoph Schumacher. „Unser Claim ist: Wissen schafft Wirtschaft! Die 20.000 Mitglieder der Sparte Information + Consulting schaffen mit ihrem Wissen neue Möglichkeiten, die die Wirtschaft umsetzt, um wettbewerbsfähig zu bleiben.“ Auch beim Thema ökologische Transformation ist das Wissen der IC-Unternehmen gefragt, die als Impulsgeber, Guides und Partner aktiv sind:
  • Ingenieurbüros planen, begleiten und evaluieren die technische Umsetzung von Umweltprojekten (Green Planning).
  • Die Abfallwirtschaft organisiert das Abfallmanagement nachhaltig und zugleich kostengünstig.
  • Unternehmensberater beraten vor allem auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen, IT-Dienstleister unterstützen und beraten die Unternehmen bei ihrer Digitalisierung und stärken damit die nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit der oö. Wirtschaft.
  • Experten aus der Werbung und Marktkommunikation konzipieren und setzen eine nachhaltige Kommunikation von Marken, Produkten und Geschäftsmodellen um (Green Marketing).
  • Versicherungsmakler und Finanzdienstleister sind Ansprechpartner, wenn es um nachhaltige Finanzierungen, Veranlagungen und Investitionen geht (Green Finance).
  • Druckereien sind die Partner für umweltfreundlichen und klimaneutralen Druck (Green Print).
  • Immobilienmakler und Bauträger vermitteln und schaffen nachhaltige Wohnräume und Gewerbeimmobilien.

Die Politik schafft den Rahmen, die Wirtschaft die Lösungen

„Die Politik muss, um die Ökologisierung voranzutreiben, für einen passenden Rahmen und die Struktur sorgen“, so Schumacher. Die Wirtschaft kann und wird weiterhin Ideen, Inhalte und Lösungen beisteuern. „Wir brauchen rasch gezielte Förderungen, die dort wirksam werden, wo auch konkrete Vorteile und messbare Ergebnisse in puncto Ökologisierung erzielt werden können.“
 
  • Förderung für heimische Betriebe in Form von geförderten Beratungen für die Wirtschaft. Umsetzungspartner sind primär Ingenieurbüros sowie Unternehmens- und IT-Berater.
  • Das Thema „Green Finance“ wird immer wichtiger, um die globalen Umweltziele zu erreichen. Versicherungsmakler und Finanzdienstleister sind jedenfalls im Rahmen ihrer Vermittler- und Beratertätigkeit direkt beim Kunden tätig und leisten damit einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen dieses Projekts.
  • Bundesförderung von heimischen Unternehmen für die Umstellung auf „klimaneutrale, ökologisch-nachhaltige“ Kommunikation. Davon umfasst wären unter anderem die Bereiche Green Marketing, Green Print, Green Events und Green Filming. Das hätte einen unmittelbaren Impact auf viele andere Wirtschaftszeige, vor allem den Veranstaltungs-, Messe- und Kongressbereich oder den Tourismusbereich. Wenn ein Unternehmen das Marketing ökologisch-nachhaltig umstellt und gestaltet, dann sollte es Anreizmodelle dafür geben, entweder einen Investitionsfreibetrag oder einen Einmalbonus. Eine Auseinandersetzung mit diesem Thema wäre zu begrüßen, geht der Appell in Richtung Bundesregierung.

Mit gutem Beispiel vorangehen

Das Thema Nachhaltigkeit und Ökologisierung zieht sich heuer als roter Faden durch das Arbeitsprogramm der Sparte Information + Consulting. „Das heißt, bei allen Überlegungen ist dieses Thema in unserem Bewusstsein, das ist wesentliche Voraussetzung dafür, dass es auch eine Vielzahl an Umsetzungsmöglichkeiten im eigenen Handlungsspielraum gibt“, streicht Christoph Schumacher insbesondere zwei Aspekte hervor:
  • Im Rahmen der IC Unternehmer Akademie werden „Green Trainings“ mit verschiedenen Seminaren im Bereich ökologische Transformation auf Branchenebene umgesetzt, zum Beispiel für Immobilien- und Vermögenstreuhänder sowie Ingenieurbüros.
  • Leuchtturm-Veranstaltungen der Fachgruppen der Sparte IC werden als Green Events stattfinden, zum Beispiel der Immoday im Mai, die Consultant’s Day and Night im Juni oder der Werbepreis Caesar 2022 im September. Ebenso wird sich das Forum IC 2022 im Oktober unter anderem auch mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Energiehandel

Heizenergie in Krisenzeiten: Tank und Lager bieten klare Vorteile

„Die aktuellen Entwicklungen führen es leider dramatisch vor Augen: In Krisenzeiten kann die Ver­sorgung mit Heizenergie rasch zu einem Problem werden, gerade dann, wenn man seine Heiz­energie leitungsgebunden bezieht“, sagt Bernd Zierhut, Obmann des Energiehandels in der WKO Oberösterreich. mehr

Schule macht

Jung, wild, hungrig auf mehr!

Tourismusschüler aus Bad Leonfelden übten sich in der Rolle des Gastwirts und zeigten beim KultiWirte-Projekt „Schule macht Wirtshaus“ ihre gastronomischen Fähigkeiten. mehr

Screenshot Website

Neue Branchenwebsite bringt Versicherungsmakler näher zu ihren Kunden

Die Fachgruppe Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten hat in den vergangenen Monaten intensiv an einem neuen Werbeauftritt gearbeitet. Eines der Ergebnisse ist die neue Branchenwebsite, die kürzlich vorgestellt wurde. mehr