th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Corona: Information & Consulting massiv betroffen

Die Krise ist auch in der Sparte Information & Consulting voll angekommen. Was die Branche jetzt braucht.

Information
© AdobeStock.com
Die wegfallenden Umsätze ganzer Wirtschaftsbranchen sorgen dafür, dass die Firmen ihre Ausgaben massiv kürzen müssen. Davon sind nicht nur Werbe- und Marketingbudgets betroffen, sondern auch die Gelder für externe Beratung. Somit ist die Krise auch in der Sparte Information und Consulting massiv spürbar. Hauptbetroffen sind Event­agenturen und Messebauer, deren Geschäftsgrundlage zu 100 Prozent weggebrochen ist und das ausgerechnet in den umsatzstärksten Monaten März bis Juni.

Einsatz verstärkt

„Wir haben unseren Einsatz nochmals verstärkt“, so Spartenobmann Christof Schumacher. „Natürlich waren wir gezwungen, viele Aktivitäten abzusagen bzw. zu verschieben. Wichtiger ist aber: Wir haben in dieser Krisensituation den direkten Weg und Kontakt zu unseren Mitgliedsunternehmen gesucht, vorwiegend in den sozialen Medien, aber auch mit einer verstärkten Kommunikationsoffensive in den Newslettern.“ 

Beliebte Online-Treffen

Berater und Kreative sind digital unterwegs, deshalb haben geschlossene Facebook-Gruppen (in der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation beispielsweise mit rund 500 Mitgliedern) und Online-Netzwerktreffen (zu konkreten Themen, wie z.B. Kurzarbeit oder ganz ungezwungen als Erfahrungsaustausch) einen enormen Zuspruch. Viele Teilnehmer verbuchen auch die zahlreichen Video-Gruppentreffen, die über diese Plattformen stattfinden. Hier der Link zu den Facebook-Gruppen der oö. Fachgruppe Werbung bzw. der oö. Berufsfotografen.

Positive Signale

Die Bundesregierung hat eine erste Trendwende verkündet. „Unser Wirtschaftsstandort braucht dringend diese positiven Signale. Wir brauchen weiterhin Fairness und Solidarität, denn nur gemeinsam werden wir gestärkt aus der Krise kommen. Für Berater und Kreative heißt das, dass auch wir wieder möglichst schnell in kleinen Gruppen, mit Kunden und Geschäftspartnern, zusammenkommen können müssen.“ Vieles, wie etwa eine Wohnungsbesichtigung, wirkt und nutzt nur von Angesicht zu Angesicht, natürlich unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygienevorschriften.

Das könnte Sie auch interessieren

Rauscher

Karl-Heinz Rauscher als Vorsitzender der Fachvertreter der Fahrzeugindustrie wiedergewählt

Vorstandsdirektor MMag. DDr. Karl-Heinz Rauscher wurde für die Funktionsperiode 2020 bis 2025 erneut zum Vorsitzenden der Fachvertreter der Fahrzeugindustrie der WKO Oberösterreich gewählt. Er übt diese Funktion seit März 2015 aus. mehr

Druckereien

Jetzt die Zeit nutzen, den optischen Auftritt aufzupolieren

Broschüren, Beschriftungen & Co: Was im Tagesgeschäft oft zu kurz kommt, kann beim Neustart nach der Krise für Wettbewerbsvorsprung sorgen. Oö. Druckereien fordern mehr regionale Produktion. mehr