th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Strategisch nachhaltig

Die schon seit längerem forcierte Nachhaltigkeitsstrategie der Hypo OÖ entspricht dem Zeitgeist im Bundesland. Das zeigt der vom IMAS Meinungsforschungsinstitut erstellte Nachhaltigkeitsmonitor 2022.

Banken haben hohe Bedeutung bei der Forcierung von Nachhaltigkeit. (Hand legt Münze auf Münzenstapel, aus dem symbolisch ein Baum wächst)
© Adobe Stock Banken haben hohe Bedeutung bei der Forcierung von Nachhaltigkeit.

Der Finanzbranche kommt ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der internationalen Umwelt-­ und Nachhaltigkeitsziele zu, so das Ergebnis einer von der Hypo OÖ in Auftrag gegebenen und vom IMAS durchgeführten Befragung der Landsleute Oberösterreichs. Jeweils rund ein Drittel der telefonisch und computergestützt Ende 2021 Befragten vergibt demnach die Note 1 oder 2, wenn es um die Bedeutung dafür geht , dass oberösterreichische Banken auf das Thema Nachhaltigkeit setzen und eigene Nachhaltigkeitsgrundsätze für sich aufstellen. „Die Note 1 steht dabei für ´sehr wichtig` die Note 5 für ´sehr unwichtig`. Im Durchschnitt wurde bezüglich dieser Fragestellung die Note 2,1 vergeben“, erläutert Studienleiter Paul Eiselsberg. Die Ergeb­nisse sind repräsentativ für die oberösterreichische Bevölkerung ab 16 Jahren.

Beratung rund um nachhaltige Finanzangelegenheiten gefragt

80 Prozent der Befragten erachten laut aktuellem Nachhaltigkeitsmonitor im Detail die Finanzierung von energieeffizienten Wohnbauvorhaben sowie die Finanzierung von Unternehmen, die sich bei Nachhaltigkeit besonders engagieren, als sehr wichtig, beziehungsweise wichtig. Wenn es um das Thema nachhaltige Geldanlagen geht, vergeben immerhin noch drei Viertel der Befragten die Note 1 oder 2. Darüber hinaus ist die überwiegende Mehrheit der Befragten der Ansicht, dass die gezielte Beratung rund um Nachhaltigkeit in Finanzfra­gen in Zukunft deutlich an Bedeutung zunehmen wird, so die von Eiselsberg präsentierten Umfragewerte.

Erfolgreiches Kundengeschäft mit nachhhaltigen Produkten

Die Ergebnisse der Befragung spiegeln sich, so Hypo-Generaldirektor Klaus Kumpfmüller, auch in der gezielten Kundenberatung und im daraus resultierenden erfolgreichen Kundengeschäft rund um nachhaltige Produkte der Hypo OÖ wider: „Das Volumen der nachhaltigen Wertpapiere am gesamten Depotbestand 2021 konnte um mehr als 50 Prozent gesteigert werden, und  auch bei den Konto­-Neueröffnungen entscheiden sich bereits mehr als 50 Prozent der Kunden für das nachhaltige ´hypo_blue Konto“, so Kumpfmüller. Den nachhaltigen Wohnbaukredit für die Finanzierung besonders energieeffizienter Wohnbauvorhaben würden schon mehr als 20 Prozent der Kunden in Anspruch nehmen, berichtet er weiter.

Hypo OÖ wurde zur nachhaltigsten Bank Österreichs gekürt

„Wir sind die einzige oberösterreichische Regionalbank die vom Girokonto, über das Sparkonto bis hin zu Wertpapierveranlagungen und Finanzierungen eigene nachhaltige Dienstleistungen anbietet. Für uns ist Nachhaltigkeit kein Lippenbekenntnis, sondern wir integrieren das konsequent in unsere Abläufe, Prozesse und in die Dienstleistungen für unsere Kundinnen und Kunden. Es freut uns, vor wenigen Wochen durch die Fachmagazin „Der Börsianer“ zur nachhaltigsten Bank Österreichs gekürt worden zu sein“, so der Generaldirektor. Die umfassende nachhaltige Produktpallette der Hypo OÖ wurde zudem bereits mit dem renommierten Österreichischen Umweltzeichen des BMI zertifiziert. „Es gibt aber noch vieles zu tun. Schließlich haben wir uns Ziel gesetzt, im Bankbetrieb bis spätestens 2025 klimaneutral zu werden“, zeigt sich Kumpfmüller motiviert.

www.hypo.at

Das könnte Sie auch interessieren

Bergsport Outlet

Steil bergwärts

Bergsport Outlet ist in seiner dynamischen Expansion auch in Krisenzeiten nicht zu bremsen. In Gmunden öffnet der oberösterreichische Outdoor-Aktivshop Anfang Mai bereits seine fünfte Filiale in Oberösterreich. mehr

Vollautomatisierte Fertigung am Standort Ranshofen.

HAI investiert 20 Mio. Euro in große Digitalisierungsoffensive

Hammerer Aluminium Industries (HAI) startet eine große Digitalisierungsoffensive und investiert in den nächsten vier Jahren 20 Mio. Euro in die Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette. mehr

Rexel Austria

Rexel investiert massiv am Standort Oberösterreich

Rexel Austria hat maßgebliche Investitionen in den kommenden Jahren vorgesehen. Neben einem verstärkten Fokus auf Kundenzentrierung durch die Weiterentwicklung digitaler Lösungen tätigt der Elektrogroßhändler eine millionenschwere Investition in die Logistikstandorte in Oberösterreich. mehr