th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Handwerk der Spitzenklasse im Rampenlicht

12 Top-Betriebe mit den „OÖ Handwerkspreisen 2022“ in vier neuen Kategorien ausgezeichnet

„Toll, dass wir endlich wieder gemeinsam die Leistungen des Gewerbe und Handwerks feiern können“, eröffnete WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer die große „OÖ Gewerbe- und Handwerksgala“ im Messezentrum Wels, die mit der Verleihung der „OÖ Handwerkspreise 2022“. In den vier neuen Kategorien „Nachhaltigkeit & Ökologisierung“, „Innovation & Digitalisierung“, „Kooperation & Teamwork“ und „Tradition & Moderne“, die zugleich auch ein Abbild der Herausforderungen der Zukunft sind, wurden zwölf Top-Betriebe vor den Vorhang geholt.  

Gemeinsam mit Michael Pecherstorfer, Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk, ging Präsidentin Hummer dann auch auf diese aktuellen Herausforderungen ein. Horrende Energiepreise, Arbeitskräftemangel, Rohstoffknappheit und die digitale, energetische und ökologische Transformation sind die Themen, die die Unternehmen extrem fordern und weiter fordern werden. Gott sei Dank habe sich die Fieberkurve bei den Energiepreisen etwas gelegt und es bestehe die Hoffnung, dass die EU bis Jahresende eine sinnvolle Regelung zur Entkopplung von Strom- und Gaspreisen auf den Weg bringen wird, so Hummer. Sollte das nichts Vernünftiges gelingen, müsse man in Österreich eingreifen. Die Wirtschaftsvertretung werde jedenfalls aktiv darauf drängen. Hummer und Pecherstorfer zeigte sich zuversichtlich, dass das oö. Gewerbe und Handwerk mit ihren Markenzeichen Kreativität, Zukunftsorientierung und Unternehmergeist die aktuellen Probleme bewältigen werde.  

Leistungskraft und Qualität im oö. Handwerk möglichst vielen Menschen im Land näherzubringen, ist die Hauptintention, warum das Land OÖ den Preis seit Jahrzehnten unterstützt, unterstrich Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner. Er bezeichnete die Handwerksbetriebe als „das Rückgrat des Wirtschaftsstandorts“. Verlässliche Basis und regionale Verankerung nannte Robert Eckmair, Generaldirektor-Stv. der Raiffeisenlandesbank OÖ, als die Parallelen von Gewerbe und Handwerk und seiner Bank, die den „OÖ Handwerkspreis“ seit über 30 Jahren unterstützt. CR-Stv. Dietmar Mascher vom Medienpartner OÖN bekräftigte, dass das Gewerbe und Handwerk noch stärker ins Rampenlicht gerückt werden müsse und viel mehr Wertschätzung verdiene.  

Über 100 Einreichungen hat die Jury — Spartenpräsidiumsmitglied Gerhard Spitzbart (Vorsitz), Fachjurorin Elke Lumetsberger, Martin Frühwirth (RLB OÖ), Thomas Obermann (Abt. Wirtschaft und Forschung des Landes), Fachjuror Richard Hable — bewertet. Der Handwerkspreis, eine Initiative von Raiffeisenlandesbank OÖ und WKOÖ, wird vom Wirtschaftsressort des Landes OÖ unterstützt und seit 1990 vergeben, seit 2011 in vier Kategorien. Preisgelder von 20.000 Euro werden vergeben — je 10.000 Euro steuern die RLB OÖ und das oö. Wirtschaftsressort bei. Der 1. Platz erhält 2.500, der 2. Platz 1.500 und der 3. Platz 1.000 Euro. 

Präsidentin Hummer überreichte gemeinsam mit Spartenobmann Pecherstorfer, LR Achleitner, RLB-GD-Stv. Eckmair, OÖN-CR-Stv. Mascher, Juryvorsitzendem Spitzbart sowie den jeweiligen Landesinnungsmeistern die Handwerkspreise an die 12 Siegerbetriebe des Jahres. 

Die Handwerkspreisträger 2022 

Kategorie: Tradition & Moderne

1. Preis: Fraundorfer Gerhard e.U., St. Martin/Mühlkreis, Turmhelmrestaurierung Mariendom Linz

2. Preis: Hafnermeister Markus Starzinger, Zell am Pettenfirst, nachhaltige Schaubacköfen

3. Preis: Stefan Kern, Ternberg, handgefertigte Basstrompete 

Kategorie: Nachhaltigkeit & Ökologisierung

1. Preis: Knödelwerkstatt GmbH, Rosenau am Hengstpass, frische Knödel handgedreht

2. Preis: Frucht & Sinne Schokoladenmanufaktur GmbH, Frankenmarkt, fruchtige Pralinen-Kollektion

3. Preis: WMT Thermosysteme GmbH, Kematen/Krems, Energiespar-Bautrockner „DryPanel® PRO“ 

Kategorie: Kooperation & Teamwork

1. Preis: Wir Eigenbrotler, Zusammenschluss von 7 Handwerksbäckern, Handwerk schafft Vielfalt

2. Preis: Frauscher Bootswerft GmbH & Co KG, Ohlsdorf, Lehrlingsprojekt 610 San Remo

3. Preis: MV Chili-Manufaktur GmbH, Engerwitzdorf, Kooperation — Innovation — Inklusion — Integration 

Kategorie: Innovation & Digitalisierung

1. Preis: SIHGA GmbH, Ohlsdorf, Digitales Feuchtemonitoring am Bau

2. Preis: Holzdesign Kitzmüller GmbH, Zwettl/Rodl, Von Zwettl/Rodl zum Patentamt

3. Preis: Bernhard Zaß — Custom Garage, Wippenham, FORD F-150: vom Verbrennungs- zum Elektromotor

Handwerkspreis-2022.pdf

Fotos von Projekten und Preisverleihung

Das könnte Sie auch interessieren

v

Bautag 2023 im Zeichen der Konjunktur und der „Generation Z“

OÖ Bautag mit Ali Mahlodji widmete sich Herausforderungen der Branche und den veränderten Arbeits- und Lebenseinstellungen der Jungen mehr

Tatjana Obernberger

152 Neukonzessionäre verstärken die oö. Verkehrswirtschaft

Spartenobmann Schneckenreither: „Neue Konzessionäre sichern die Standhaftigkeit der Branche von morgen und damit auch die Versorgung der Gesellschaft.“ mehr

Glücksbringer

Mit Glücksschwein, Kleeblatt und Hufeisen ins neue Jahr

Für den bevorstehenden Jahreswechsel bereichern in der Zeit zwischen Weihnachten und Silvester zahlreiche Stände der oö. Marktbeschicker das Angebot wieder mit einer riesigen Vielfalt an Glücksbringern und Feuerwerksartikeln, die alljährlich zu den beliebtesten Mitbringseln für Familie und Freunde gehören. mehr