th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

GUUTE Awards 2021 verliehen

Die GUUTE Awards 2021 gehen an die Hotel Guglwald GmbH, Vorderweißenbach, die Johann Pötscher GmbH, Schenkenfelden, und an die Zellinger GmbH, Walding.

GUUTE Award
© Eric Krügl Die GUUTE-Award-Gewinner 2021: v. l. Peter Pötscher, Jürgen Humer (Zellinger) und Alexander Pilsl (Guglwaldhof).

GUUTE Qualität hat Bestand – und das über Generationen. In dieser Aussage fühlt sich die Obfrau der WKO Urfahr-Umgebung, Sabine Lindorfer, bestätigt, wenn sie ihren Blick auf die GUUTE-Award-Gewinner des Jahres 2021 wirft. In kleinem Kreis durfte sie gemeinsam mit WKO-Bezirksstellenleiter Franz Tauber die Preisträger auf die Bühne bitten und die einzigartigen Trophäen an die Vertreter der Hotel Guglwald GmbH, Vorderweißenbach, der Johann Pötscher GmbH, Schenkenfelden, sowie der Zellinger GmbH, Walding, die bereits zum 2. Mal diesen regionalen Wirtschaftspreis erhielt, überreichen. In allen dieser drei Familienunternehmen, die bereits bis zu 180 Jahre lang starke Säulen der regionalen Wirtschaft sind, ist bereits die 4. Generation am Steuer. 

Mit überdurchschnittlichen betrieblichen Leistungen, starker regionaler Verwurzelung, hoher Qualitätsorientierung, innovativer Kreativität, Zuversicht und Durchhaltevermögen gerade auch in Krisenzeiten zu punkten, ist für Bezirksstellenleiter Tauber ein besonderes Kriterium, das die leistungsorientierten UU-Unternehmen auszeichnet. Sie mit dem GUUTE Award vor den Vorhang zu holen, hat für die WKO Urfahr-Umgebung bereits Tradition. Umso mehr freut sich Tauber auch über die Rekordbeteiligung an der 17. Ausschreibung dieses regionalen Wirtschaftspreises.

Die GUUTE-Award-Gewinner 2021 im Porträt

Hotel Guglwald GmbH, Vorderweißenbach

Ein Sonderapplaus für den GUUTE Award 2021 gebührt der Vorderweißenbacher Hotel Guglwald GmbH. Sich nämlich ausgerechnet in der besonders corona-geschüttelten Tourismusbranche als Top-Betrieb zu profilieren, zeugt von besonderer unternehmerischer Leistungsstärke und Kreativität, applaudiert WKO-Obfrau Sabine Lindorfer Astrid und Alexander Pilsl sowie ihrem Guglwaldhof-Team zum Gewinn des GUUTE Awards. 

In den Jahren 2019/2020 wurden 4,5 Mio. Euro in Um- und Zubaumaßnahmen investiert, sodass sich der Guglwaldhof nunmehr mit zusätzlichen 36 Betten noch attraktiver als einer der führenden Wellnessbetriebe mit Schwerpunkt auf slow wellness (Tiefenentspannung) und kulinarische, regionale Genüsse präsentiert. Zehn zusätzliche Mitglieder der „Guglwald-Familie“ tragen die nachhaltige Ausrichtung dieses Mitgliedsbetriebes der TopHotels Mühlviertel mit.  

Gäste und Freunde mit familiärem Charme und hoher Qualität im Dienstleistungsbereich zu begeistern, hat in diesem Haus bereits 180-jährige Tradition, verraten Astrid und Alexander Pilsl, die diesen Betrieb seit 2012 in 4. Generation führen. 

Dass sich die Zahl der Stammkunden kontinuierlich erhöht, liegt zu einem nicht unerheblichen Teil an den motivierten und qualifizierten Mitarbeitern. Aktuell lassen 102 Beschäftigte den Gästen die Herzlichkeit dieses 4-Sterne-S-Hauses erleben. Ihre Kompetenz aktualisieren sie kontinuierlich u.a. in der eigenen Mitarbeiter-Akademie der TopHotels Mühlviertel. Dass der Guglwaldhof als Arbeitgeber einen ausgezeichneten Ruf genießt, spiegelt sich beispielsweise auch im Berufsnachwuchs wider: 17 Lehrlinge stehen derzeit im Guglwaldhof in Ausbildung, 8 davon haben allein im Krisenjahr 2020 dort den Weg ins Berufsleben beschritten.

Johann Pötscher GmbH, Schenkenfelden

Bis ins Jahr 1839 reichen die Wurzeln der Johann Pötscher GmbH zurück. Damals wurde mit einem kleinen Laden in Schenkenfelden der Grundstein für ein solides Familienunternehmen gelegt, das heute weit über die UU-Grenzen hinaus Bedeutung hat und bekannt ist. Der Name Pötscher steht heute für einen Spar-Lebensmittelmarkt in Schenkenfelden, in dem ein Viertel des gesamten Lebensmittelsortiments aus regionaler Herkunft stammt, vier Intersport-Geschäfte in Linz-Urfahr, Ottensheim, Freistadt und Rohrbach sowie einen Verleihstandort am Hochficht.

Insgesamt 130 Mitarbeiter sind in diesen Betrieben mit Engagement und Freundlichkeit für die Kunden da und machen mit Kreativität und Flexibilität auch außergewöhnliche Wünsche wahr, sind Johann und Peter Pötscher auf ihr motiviertes Team stolz. Für dessen Top-Ausbildung trägt Pötscher als ineo-ausgezeichneter Lehrbetrieb auch selbst eine wesentliche Verantwortung. Aktuell absolvieren 14 Lehrlinge in den einzelnen Pötscher-Betrieben eine Lehre. Darüber hinaus legt Johann Pötscher vor allem auch als Lehrlingsprüfer der WKOÖ sowie Branchensprecher des oö. Sportartikelhandels großen Wert auf kontinuierliche Weiterbildung. 

Wie intensiv bei Pötscher Regionalität gelebt wird, spiegelt sich in den mehr als 90 regionalen Schulen, Organisationen und Vereinen wider, die auf Unterstützung und Sponsoring des Familienunternehmens bauen dürfen. Das reicht sogar bis zum Coaching bei Firmenveranstaltungen für Pötscher-Kunden durch die vielfach auch als Hobbysportler erfolgreichen Mitarbeiter, verrät Peter Pötscher, der in 4. Generation bereits seit 2013 in den Fußstapfen seines Vaters steht, um das erfolgreiche Auf- und Ausbauwerk dieses Mühlviertler Traditionsunternehmens fortzuführen.  

Zellinger GmbH, Walding

Die Waldinger Zellinger GmbH, die in 4. Generation seit 2018 von Theresa Zellinger-Orgler sowie Elisabeth und Jürgen Humer geführt wird, profiliert sich seit vielen Jahren mit Qualität, Flexibilität und Regionalität in den den drei Bereichen Abfallwirtschaft, Baggerungen und Transporte. Großgeschrieben wird in diesem 130 Mitarbeiter zählenden Unternehmen vor allem auch die Innovation. Bereits im Jahr 2000 punktete Zellinger als erster zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb Österreichs — mit ein Grund, dass dieser GUUTE-Betrieb der ersten Stunde im Jahr 2005 zu den ersten GUUTE-Award-Gewinnern zählte. Peter Zellinger selbst war ein Mitinitiator dieses Wirtschaftspreises.

Ausdruck der Innovationskraft dieses Unternehmens ist vor allem der ÖKO-Park mit der österreichweit einzigartigen Biomüllaufbereitungsanlage, wo aus biogenen Abfällen nicht nur der Strom für den Betriebsstandort Feldkirchen/Herzogsdorf erzeugt wird, sondern damit zusätzlich 1000 Haushalte in der Region mit grünem Strom versorgt werden. Gemäß dem Leitsatz „Wir geben dem Müll im Viertel einen Wert“ hat sich diese Anlage vom reinen Entsorgungs- hin zu einem Versorgungsbetrieb mit sauberer Energie entwickelt. Mit der neuen Anlage konnte im Vorjahr die erzeugte Strommenge um 60 Prozent auf 5400 MWh gesteigert werden, die Wärmemenge erhöhte sich sogar um 70 Prozent.

Um derart leistungsfähig agieren zu können, bedarf es auch einer motivierten Mitarbeiterschaft, um die sich Zellinger in vielfältiger Weise bemüht. Abgesehen von laufenden Digitalisierungsmaßnahmen zur weiteren Effizienzsteigerung ist bei Zellinger seit 2017 die betriebliche Gesundheitsförderung ein Schwerpunkt, was die erneute Verleihung des BGF-Siegels im Februar heurigen Jahres untermauert. Der Bogen spannt sich von ergonomischen, modernen Arbeitsmitteln und -plätzen über flexible Arbeitszeitmodelle und Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zu Mitarbeiter-Events und Freizeitaktivitäten. 

GUUTE-Award-Verleihung 2021



Das könnte Sie auch interessieren

Gruppe vor dem Geschäft

WKOÖ zeichnete Gerhard Resch zum 30-jährigen Firmenjubiläum mit der Wirtschaftsmedaille aus

„life-resch“ – die ausgefallene Mode-Boutique für Herren- und Damenmode in Peuerbach, feierte dieser Tage ihren 30. Geburtstag. Anlass genug für die WKOÖ, Geschäftsführer Gerhard Resch mit der Wirtschaftsmedaille der WKOÖ auszuzeichnen. mehr

Günther Baschinger, Horst Geiblinger, Johann Waldenberger, Hans Moser

Wirtschaftsmedaille für Johann Waldenberger von Baumgartner Automation 

Johann Waldenberger, langjähriger Geschäftsführer der Firma Baumgartner Automation GmbH in Gaspoltshofen wurde jetzt mit der Wirtschaftsmedaille und Ehrenurkunde der WKOÖ ausgezeichnet. mehr