th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Werbung für Lkw und Lenkerberuf

Oberösterreichs Transporteure machten bei ihrer Friends on the Road-Show im Rahmen des Linzer Stadtfestes mit Information und Unterhaltung die breite Öffentlichkeit auf die Bedeutung des Gütertransports aufmerksam.

Friends on the Road
© wkoö Reges Interesse an der Transportbranche bei der Friends on the Road-Show in Linz

„Wir bringen, was Sie täglich brauchen“. Diese Botschaft konnte die heimische Transportwirtschaft mit der Lkw Friends on the Road Show am letzten Wochenende beim Linzer Stadtfest wieder vielen Besuchern vermitteln, ziehen Transporteure-Obmann Franz Danninger und Fachgruppengeschäftsführer Christian Strasser zufrieden Bilanz über die diesjährige Auflage der jährlichen Info-Show der oö. Transporteure.

Der Lkw ist für die Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs unverzichtbar. Über seine Bedeutung für das Funktionieren der Wirtschaft als gesicherte Basis für Beschäftigung und Wohlstand in unserem Land waren sich die WKOÖ-Vizepräsidenten Angelika Sery-Froschauer und Leo Jindrak bei der Transporteure-Show auf der Linzer Promenade einig. Das garantieren tagtäglich über 2000 Betriebe mit rund 16.000 Fahrzeugen, die so direkt 25.000 Menschen einen Arbeitsplatz bieten und die Grundlagen für die Wirtschaft sicherstellen.

Bekenntnis zum Lkw

Vertreter aus Politik und Wirtschaft unterstrichen die Bedeutung des Gütertransports und sprachen der heimischen Transportwirtschaft Respekt für ihre zuverlässige Arbeit aus. Die dringend notwendige Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur wurde dabei von allen betont. Staus in und um Linz belasten und müssen rasch beseitigt werden. Wesentliche Unterstützung erhielt die Leistungsschau der Branche durch die Nutzfahrzeughersteller MAN, DAF sowie Mercedes Pappas.

Unterhaltung mit dem Lkw

Neben reichlicher Informationen kam bei dieser Veranstaltung natürlich auch die  Unterhaltung nicht zu kurz. Die Einladung zum „sit in and smile“ nutzten viele Showbesucher für ihr persönliches Foto aus dem Lkw-Cockpit. Mit der Hüpfburg wurde auch Kindern ein Erlebnis geboten. Besonders reges Interesse fand heuer das Ladespiel, bei dem ein Kleintransporter rasch und richtig zu beladen war.

Berufsinformation

Im „on the road cafe“ wurden Infos über die Branche ausgetauscht, vor allem über die Tätigkeit und die aktuell hervorragenden Beschäftigungsmöglichkeiten als Lkw-Lenker.

Friends on the Road Show Linz 2018

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
bauhilfsgewerbe

Martin Greiner folgt Kurt Bernegger

Wechsel an der Spitze der oö. Landesinnung der Bauhilfsgewerbe mehr

  • Bank und Versicherung
Das Spartenpräsidium zu Besuch in der EZB (v.r.): Oberbank-Generaldirektor Franz Gasselsberger,  Michaela Keplinger-Mitterlehner, stv. Vorsitzende des RLB-Vorstandes, und Michael Rockenschaub, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse OÖ.

Rückkehr zur Normalisierung in der europäischen Geldpolitik

Bei seiner letzten Sitzung in Frankfurt hat der Rat der Europäischen Zentralbank entschieden, dass der Leitzins im Euroraum weiterhin auf 0,0 Prozent bleibt. mehr