th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Drei „Caesaren“ der Jury für oö. Kreativunternehmen

Zusätzlich zu den Caesaren, die in den 13 Kategorien vergeben wurden, gab es bei der Gala vergangenen Donnerstag auch die Caesaren der Jury. Für sie gab es keine Nominierungen, keine zugewiesene Kategorie, keine Patronanz - aber insgesamt drei Caesar-Trophäen für ganz besondere Leistungen.

Thomas Börgel
© Cityfoto Jury-Vorsitzender Thomas Börgel präsentierte die Caesaren der Jury.

Unter dem Jury-Vorsitz von Thomas Börgel, dem Entwickler von Markencode und Brandinspirement, wurde der internationalen Jury nämlich im Vergleich zu den letzten Caesaren mehr Gewicht aber auch mehr Tiefe in der Auseinandersetzung verordnet. Das umfasste nicht nur eine Neuorientierung des Juryprozesses in Richtung einer offenen Diskussion, sondern auch die Möglichkeit, insgesamt drei freie Caesaren der Jury zu vergeben.

„Kein Sonderpreis“

Thomas Börgel im Originalton: „Wir sprechen hier nicht von einem Sonderpreis, sondern von den Caesaren der Jury! Denn: die Caesaren werden grundsätzlich immer in einer Kategorie vergeben. Ziel dieser Kategorien ist es, eine möglichst hohe Vergleichbarkeit für die Bewertung herzustellen. Die Kreativwirtschaft zeichnet sich aber vor allem dadurch aus, genau diese Vergleichbarkeit immer wieder aufzubrechen – das ist gut für die Auftraggeber, aber schwer für die Jury. Diese Caesaren der Jury haben also zum Ziel, besondere Leistungen und Teilaspekte, aus einer Kategorie herauszulösen und zu prämieren. Mit einem CAESAR der Jury wird also immer ein kategorieübergreifender und richtungsweisender Teilaspekt prämiert und ausgezeichnet.“ 

Würdige Preisträger

Diese kategorienübergreifenden und richtungsweisenden Aspekte konnten in den Augen der Jury der junge Linzer Filmemacher Florian Schwarz mit der Produktion des Musikvideos „Simone“ für die Gruppe „Folkshilfe“ erfüllen. Außerdem die in Leonding best eingeführte Sery Brand Communication GmbH mit dem neuen Auftritt „Schön, hier zu leben“ für die Stadtgemeinde Leonding und die Agentur Moremedia mit ihrer Crossmedia-Recruiting-Kampagne für Reder Transporte. 

Florian Schwarz
© Cityfoto Florian Schwarz, Felix Sturmberger (Produzent und Regie„Simone“).
Sery Brand Communication
© Cityfoto Angelika Sery Froschauer, Christoph Klammer (Sery Brand Communication, Mag.a Marlene Siegl, Marketing Stadtgemeinde Leonding.
Moremedia
© Cityfoto Günter Reder, Karin Rumpler, Markus Witzany, Daniel Hessl (alle Moremedia).

Mut haben, Grenzen zu sprengen

„Unsere Mitgliedsbetriebe sollen durch diese Preise ermutigt werden, bei aller Notwendigkeit, in Kategorien zu denken, öfter Grenzen zu sprengen und festgefahrene Denkstrukturen zu überwinden“, stellt Fachgruppen-Obmann Christoph Schumacher in diesem Zusammenhang klar. „Und es soll natürlich auch ein Signal an potenzielle Auftraggeber sein, Ideen ihrer Agenturen einzufordern oder zuzulassen, die bekanntes Terrain verlassen. Ganz nach dem Motto ‚No risk - no success‘! Die interessantesten Projekte sind schließlich häufig diejenigen, die sich keiner Schublade eindeutig zuordnen lassen und die oft Gefahr laufen, zwischen den Stühlen zu landen.“

 

Das könnte Sie auch interessieren

PET

Getrennte Sammlung ausbauen

Entsorgungsbranche sieht den Ausbau der getrennten Sammlung als effiziente Alternative zu einem PET-Pfand mehr

Lennarz

Forum IC 2020: Wie man jetzt rasch zu neuen Ideen kommt

Wie kommt man rasch zu neuen Ideen? Wie kann man bestehende Ideen schnell umsetzen? Wie kann man für gute Produkte oder Dienstleistungen die Reichweite erhöhen? Gast beim heurigen Forum IC am 24. November, einer interaktive Online-Veranstaltung, ist Hendrik Lennarz. mehr