th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKO Linz-Land stellt aktuelle Kennzahlen des Wirtschaftsstandorts online

Linz-Land spielt als Wirtschaftsregion in Oberösterreich in der ersten Liga. Die Anzahl der Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft stieg in den letzten zehn Jahren um rund 21 Prozent.

Jürgen Kapeller, Obmann der WKO Linz-Land, mit der Statistikbroschüre.
© Elephants5, Christian Redtenbacher Jürgen Kapeller, Obmann der WKO Linz-Land, mit der Statistikbroschüre.

„Der Bezirk Linz-Land zählt mit exakt 11.343 Mitgliedern neben der Landeshauptstadt Linz zum führenden Unternehmerbezirk Oberösterreichs“, sagt Jürgen Kapeller, Obmann der WKO Linz-Land. Dies belegen auch die wachsenden Arbeitsmarktzahlen im Jahr vergangenem Jahr. 3227 Arbeitgeberbetriebe beschäftigen in Linz-Land rund 54.582 Arbeitnehmer. 499 Ausbildungsbetriebe sorgen dabei für den notwendigen Fachkräftenachwuchs und bilden 1913 Lehrlinge aus. 

Die wirtschaftsrelevanten Daten und Kennzahlen der Region hat die WKO Linz-Land nun in einer Statistikbroschüre zusammengefasst. Damit kann der Ist-Zustand und die Entwicklung der Wirtschaft im Bezirk Linz-Land nachvollzogen werden.

„Um die Unternehmen weiter zu stärken, setzt das Team der WKO Linz-Land als Interessenvertretung alles daran, optimalen Rahmenbedingungen für die Selbständigen zu schaffen. Die Wirtschaftsdaten machen Linz-Land zu einer der dynamischsten Wirtschaftsregionen Österreichs“, ist Kapeller stolz auf die wirtschaftliche Leistungskraft seines Bezirks.

Zur Broschüre

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Gerald Auinger, Hüttenwirt Gmundner Hütte, Michaela Schell & Roman Leithner, Hüttenwirte Naturfreunde Haus und Sherpa Mingma Nuru.

Verbesserungen für die Traunsteinstraße gesucht und gefunden

„Wir haben uns sehr bemüht, gemeinsam mit den Betroffenen für das Streitthema ‚Traunsteinstraße‘ praktikable Lösungen zu finden“, zeigt sich der Bezirkstellenobmann der WKO Gmunden, Martin Ettinger, über die Ergebnisse zufrieden. Diese lieferten nun zwei Workshops, zu denen Bürgermeister Stefan Krapf und die WKO Gmunden eingeladen hatten. mehr

REP Plus

Erfolgreicher Start des regionalen Erfolgsprogramms REP Plus

Zehn Unternehmen aus dem Bezirk Gmunden starteten in der Goiserermühle in Bad Goisern das Unternehmensentwicklungsprogramm „REP Plus“. Ziel ist es, in zweitägigen Workshops über einen Zeitraum von einem Jahr, Schritt für Schritt den zukünftigen Weg seines Unternehmens zu erarbeiten.  mehr

Romana Bauer, Jowita Kowalczyk, Claudia Kriegner, Hanna Kirchberger, Helga Schörgendorfer

 Rund 40 Mädchen schnupperten beim Girls‘ Day Technikluft in 9 Grieskirchner Betrieben 

 Mehr Frauen in der Technik sind nicht nur für Firmen wichtig, auch die jungen Frauen profitieren von den Möglichkeiten, die technische Ausbildungswege mit sich bringen“, erklärt Helga Schörgendorfer, Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Grieskirchen, anlässlich des heurigen Girls' Day. mehr