th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Caesar Werbepreis 2018: Das sind die strahlenden Gewinner

Über 900 Gäste aus der Kreativwirtschaft fanden sich bei der Caesar-Verleihung im Design Center ein. Die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der WKOÖ kürte heuer zum 31. Mal die besten kreativen Arbeiten des Landes mit Caesaren in Gold, Silber und Bronze.

Kampagnensieger
© Cityfoto Fünf „Caesaren“ gab es für die Werbeagenur Zunder. Es gratulierten WKOÖ-Vizepräsidentin Angelika Sery-Froschauer (2. v. l.), Fachgruppenobmann Christof Schumacher (l.) und Fachgruppengeschäftsführer Gernot Fellinger (r.)

In zwölf Kategorien wurden im feierlichen Rahmen die Caesaren verliehen. Sieger in der Königsdisziplin „Kampagne“ wurde die Werbeagentur Zunder aus Eferding mit einer Kampagne für die Stadtgemeinde Eferding unter dem Titel „Eferding darf das“. Eine Übersicht über die Preisträger in Gold, Silber und Bronze in allen 12 Kategorien finden Sie hier.

 „Der oberösterreichische Werbepreis Caesar ist ein weit über die Landesgrenzen hinaus beachteter Gradmesser für Kommunikationsleistungen. Schon die vielen Einreichungen haben gezeigt, wie kreativ und innovativ die oberösterreichische Werbewirtschaft ist. Mit diesen hochwertigen Arbeiten können sich die heimischen Unternehmen ganz klar dem nationalen Vergleich stellen. Die Caesar Gala bietet der Kreativwirtschaft, vom EPU bis zur Groß-Agentur, eine Bühne, um Top-Kreativleistungen zu präsentieren“, sagt Fachgruppen-Obmann Christof Schumacher. „Das Fest war überwältigend. Wir haben bereits viel positives Feedback erhalten und bei den Gewinnern freuen sich große Agenturen wie EPU über die Auszeichnung“, sagt Gernot Fellinger, Fachgruppen-Geschäftsführer, über die gelungene Veranstaltung.

Gruppenbild upart-Werbeagentur
© Cityfoto Mitveranstalter des Caesar ist der OÖ Medienpool, die Patronanz über die Kategorie „Audio“ hatte die „OÖWirtschaft“. Sieger wurde hier die Upart-Werbeagentur aus Linz mit den Geschäftsführern Jörg Neuhauser und Daniel Frixeder (vorne 1. und 3. v. l.).

Prämierung Rookie of the Year

Heuer wurde erstmalig im Rahmen der Caesar Award-Show auch Oberösterreichs Nachwuchstalent prämiert. Die junge Gewinnerin heißt Fatima Dursun, die mit ihrem Plakat-Entwurf die Fachjury überzeugen konnte.  

Partystimmung zu später Stunde

Zu feiern gab es einiges. Denn gleich nach der Stärkung am Buffet und regen Plaudereien fanden sich die Gäste und die vielen glücklichen Gewinner am Partyfloor ein. Die ausgelassene Stimmung bei Long-Drinks und DJ Musik zeigte, dass die Caesar Award-Show 2018 als spektakuläres Kreativfest oder um es in die Worte eines Gastes zu fassen „als echter Kracher“ in Erinnerung bleibt.

HIER GEHT'S ZU ALLEN FOTOS DER CAESAR-GALA

Voller Saal
© Cityfoto


 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Die Trophygewinner mit ihren Laudatoren.

Top-Handelstrophy 2018 in neun Kategorien vergeben

Auch heuer haben sich wieder viele oö. Handelsbetriebe der Herausforderung gestellt und die Prüfung zum Top-Handelszertifikat bestanden. Überreicht wurden die Top-Handelszertifikate im Linzer Palais Kaufmännischer Verein. Gleichzeitig wurde die Top-Handelstrophy 2018 vergeben. mehr

  • Handel
v. l.: Hans Pötscher Berufsgruppensprecher des Sportartikelhandels, Gewinnerin Ronja Hennig, Bernhard Haslehner (Vater von Ronja Hennig) und Fachgruppengschäftsführerin Sabine Tobisch.

Großartige Leistung beim Verkaufscasting

Über ein vorweihnachtliches Geschenk kann sich Ronja Hennig aus Wels freuen. Sie ist die diesjährige Siegerin des Verkaufscastings des Mode- und Freizeithandels auf der Messe Jugend und Beruf. mehr