th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Warum in die Ferne schweifen ...“

Nach dem cowerk Innovationscampus, der verstärkten Kooperation Schule & Wirtschaft und der Unterstützung der Kulturhauptstadtbewerbung 2024 ist mit „Warum in die Ferne schweifen … – Betriebsausflüge im Salzkammergut“ ein weiteres Projekt zur Standortstärkung aus dem RegioTalk der WKO Gmunden umgesetzt.

5fingers
© Dachstein Tourismus AG/Himsl

In den Bezirken Gmunden und Vöcklabruck gibt es rund 2500 Unternehmen, die mindestens fünf Mitarbeiter beschäftigen. „Diese Betriebe sind unsere Zielgruppe“, sagt Andreas Promberger, Leiter der WKO Bad Ischl, der alle Reisebüros aus dem Bezirk Gmunden zur Mitarbeit an dem Projekt eingeladen hatte. „Wir möchten das Salzkammergut stärken und die Wertschöpfung in der Region halten“, so Promberger.

Ansprechen möchte das Projektteam jene Personen, die für die Planung und Organisation von Betriebsausflügen in den Unternehmen verantwortlich sind. Es wurde eine Broschüre ausgearbeitet, die kostenlose Schnupper-Erlebnistage für diese Planungsverantwortlichen zum Inhalt hat und in diesen Tagen per Post den Unternehmen zugestellt wird.

„Die Idee zu diesen Schnupper-Erlebnistagen wurde von den touristischen Anbietern sehr positiv aufgenommen. Ob großer oder kleiner Betrieb – der Vorteil dieses Gesamtpakets und dessen Vermarktung wird von allen als Chance gesehen“, ist Brigitte Stumpner, Geschäftsführerin der Salzkammergut Touristik GmbH aus Bad Ischl und Vertreterin des Tourismus im Bezirksstellenausschuss der WKO Gmunden, überzeugt. Der Erlebnistag ist für die Entscheidungsträger der Betriebsausflüge kostenlos, dafür sorgen die unterschiedlichen Anbieter. So bringt z.B. die Firma Messinger ihren Oldtimer-Bus zum Einsatz und die OÖ Seilbahnholding sponsert die Seilbahnfahrten bzw. die Besichtigung in ihren Betrieben. „

Überblick über das geplante Programm:

  • Schneegaudi – ein Tag im Winterparadies Feuerkogel: 22. 3. 2019 - Schneeschuhwandern, Alpinschifahren, Iglu bauen, Lawinen- und Schneekunde usw.
  • Ein Tag am Wolfgangsee mit Nostalgie und Handwerk: 26. 4. 2019 - Besuch der Schafbergremise, Kaffeerösterei, Apfelstrudelbacken, Ginverkostung usw.
  • Ein Tag am Ursprung des Salzkammergutes: 17. 5. 2019 - Besuch der 5fingers, Dachstein Eishöhlen, Hallstatt mit der Aussichtsplattform.
  • Ein Tag mit Abenteuer und Geschichte: 7. 6. 2019 - von Bomben für Michelangelo bis zum James Bond Drehort, Fahrt mit Österreichs 1. Solarschiff am Altausseersee, Kletterpark usw.

Die Anmeldung zu den Erlebnistagen erfolgt online unter www.wko.at/betriebsausfluege bzw. über die WKO Bad Ischl. Bei jedem dieser vier Termine wird es eine Präsentation aller Bausteine geben, damit eine umfassende Information gegeben ist. Brigitte Stumpner ist es wichtig, zu betonen, „dass ohnehin jeder Betriebsausflug individuell ausgearbeitet und ein Programm nach Firmenwünschen erstellt wird. Wir organisieren seit Jahren Betriebsausflüge für Firmen aus ganz Österreich und dem angrenzenden Bayern, aber interessanterweise kaum für Betriebe aus der Region.“

„Gerade Oberösterreicher entdecken immer mehr die Liebe zu ihrem Salzkammergut und verbringen dort erholsame, spannende und inspirierende Urlaubstage. Da liegt es auf der Hand, dass wir uns mit der Betriebsausflugsinitiative auch an regionale Betriebe wenden, um die Urlaubsregion Salzkammergut wieder neu zu entdecken“, erklärt Michael Spechtenhauser, Geschäftsführer der Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH (STMG).

Das könnte Sie auch interessieren

  • Grieskirchen
Betriebsbesuch

JW-Betriebsbesichtigung bei Pöttinger Landtechnik

Leitbetriebe aus der Nähe kennenlernen lautet die Botschaft der Jungen Wirtschaft Grieskirchen. Unter diesem Motto erfolgte die Einladung zur Betriebsbesichtigung zur Pöttinger Landtechnik GmbH in Grieskirchen. mehr

  • Regionen
Josef Ruschak, Günther Baschinger, Laurenz Pöttinger, Reinhard Enzlmüller, Slatko Hauseder, Gerhard Humer, Hans Moser

20 Jahre Firma PTM Kunststofftechnologie in Natternbach

PTM Kunststofftechnologie in Natternbach feierte kürzlich einen runden Geburtstag. Zum Jubiläum fanden sich auch Vertreter der Wirtschaftskammer Grieskirchen ein. mehr