th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

6 neue Bestatter in Oberösterreich

Nach einjähriger Ausbildung mit allen Hürden und Hindernissen der Corona-Pandemie haben in diesem Jahr 6 Oberösterreicher, darunter 4 Damen, die Bestatter-Prüfung abgelegt.

Bestatterprüfung
© Landesinnung Bestatter V.l.: Innungsmeister-Stellvertreter Josef Mayrhofer, Valeria Mayrhofer, Gudrun Haderer, Innungsmeister Martin Dobretsberger, Brigitte Eder, Markus Aicher, Julia Dobretsberger, Innungsmeister-Stellvertreter Christoph Eckl.

Nach einjähriger Ausbildung mit allen Hürden und Hindernissen der Corona-Pandemie haben in diesem Jahr 6 Oberösterreicher (Valeria Mayrhofer aus Schildorn, Gudrun Haderer aus Perg, Brigitte Eder aus Munderfing, Markus Aicher aus Schwanenstadt, Julia Dobretsberger aus Linz, und Paul Oberhuber aus St. Florian) die Prüfung zur „staatlich geprüften Bestatterin“ bzw. zum „staatlich geprüften Bestatter“ abgelegt. 

Von 24 zur Prüfung angetretenen Personen war Oberösterreich mit sechs Teilnehmern nicht nur das „weiblichste“, sondern auch das zahlenmäßig am stärksten vertretene Bundesland. Darüber hinaus war Oberösterreich auch das Bundesland mit den meisten Auszeichnungen bei den abgelegten Prüfungen, freuen sich Landesinnungsmeister Martin Dobretsberger sowie seine Stellvertreter Josef Mayrhofer und Christoph Eckl. 

Das könnte Sie auch interessieren

Industrietag.

EU Green Deal: Chancen und Herausforderungen für die oö. Industrie

Für die oö. Industrie, die sich durch besondere Energie- und Rohstoffintensität kennzeichnet, bedeutet der Green Deal eine große Herausforderung. Deshalb stand er auch beim Industrietag 2021 der Sparte Industrie der WKOÖ im Palais Kaufmännischer Verein im Mittelpunkt. mehr

Paul Eiselsberg (l.) und Martin Sonntag präsentieren die Studie.

Nicht Domainendung „.at“ ist entscheidend, sondern das Gütesiegel „Österreichischer Onlineshop“

Um die Bedeutung des heimischen Onlinehandels darzustellen und die Konsumenten für den Einkauf bei einem heimischen Unternehmen zu sensibilisieren, hat das Landesgremium Versand-, Internet- und allgemeiner Handel der WKOÖ im Sommer 2021 zum bereits dritten Mal bei IMAS eine repräsentative Studie für die österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren in Auftrag gegeben. mehr

n

„ironstars“ 2021 gekürt

Absolventen des Fernlehrgangs des Eisen- und Hartwarenhandels erhielten ihre Zertifikate. mehr