th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

ZKW Elektronik erweitert seinen Standort

Das Elektronikwerk der ZKW Group in Wiener Neustadt wurde um ein neues Bürogebäude mit einer Fläche von etwa 3.500 m2 erweitert.

V.l: Helmut Miernicki (Geschäftsführer ecoplus), Franz Dinhobl (Stadtrat Wiener Neustadt), Armin Schaller (CEO der ZKW Holding), Petra Bohuslav (Wirtschaftslandesrätin), Oliver Schubert (CEO der ZKW Group) und Günther Krenn (CEO der ZKW Elektronik).
© ZKW V.l: Helmut Miernicki (Geschäftsführer ecoplus), Franz Dinhobl (Stadtrat Wiener Neustadt), Armin Schaller (CEO der ZKW Holding), Petra Bohuslav (Wirtschaftslandesrätin), Oliver Schubert (CEO der ZKW Group) und Günther Krenn (CEO der ZKW Elektronik).

Der Zubau bietet nun bestehenden und neuen hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bereich Hard- und Softwareentwicklung einen passenden Arbeitsplatz.

Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav freute sich bei er Eröffnung über die stetigen Erweiterungen ZKWs sowie über die ausgezeichnete Qualität des Wirtschaftsstandorts NÖ: „Ein Traditionsunternehmen wie ZKW, das in Niederösterreich von zwei Standorten aus die Welt erobert, ist der beste Botschafter, den sich der Wirtschaftsstandort Niederösterreich nur wünschen kann. Dass ZKW das Tochterunternehmen in Wiener Neustadt konsequent ausbaut, spricht nicht nur für die hohe Standortqualität, sondern ist auch eine Bestätigung unserer Arbeit und ein großer Ansporn für die Zukunft. Ich wünsche der ZKW Elektronik GmbH am Standort Wiener Neustadt weiterhin viel Erfolg!“

ZKW Wiener Neustadt ist Elektronik-Kompetenzzentrum

Im Zuge des stark wachsenden Markts für LED Scheinwerfer und des steigenden Elektronikanteils bei Lichtsystemen entwickelt und fertigt das Unternehmen auch Elektronikmodule für Automobil-Lichtsysteme.

Dabei entwickelt sich ZKW vom Systemintegrator zum Systemhersteller mit einer am Lichtelektronik-Markt eigenständigen und konkurrenzfähigen Organisation.
Ziel des Elektronik-Kompetenzzentrums in Wiener Neustadt ist es, die Elektronik-Wertschöpfung zu steigern und das Know-how sowie den Eigenleistungsanteil in der Entwicklung und Fertigung von lichtnahen Elektroniksystemen zu erweitern.

„Damit ist ZKW für seine Kunden nicht nur Spezialist für hochqualitative Scheinwerfer, sondern auch kompetenter Elektronik-Ansprechpartner, der leistungsfähige und kosteneffiziente Komplett-LED-Systeme anbietet“, so Oliver Schubert, CEO der ZKW Group.

www.zkw-group.com

Das könnte Sie auch interessieren

  • Baden
V.l.: Martina Kerschbaumer, FiW-Bezirksvertreerin Sabine Wolfram, Susanne Zeiler, Anita Tretthahn, Patricia Weiner, Manuela Rosenbichler, Maria Bendl, Andrea Jenny und Renate Voigt.

Neues Beratungsangebot im Zentrum Hochstraße

Zwei Wegbegleiterinnen für Familien ziehen ins Zentrum  in Bad Vöslau ein. mehr

  • Bruck/Leitha
V.l.: Bezirksstellenobmann Klaus Köpplinger, Elizabeth Gallo, Benjamin Pointinger, Elisabeth Wittner, Manuel Kirchknopf, Stephanie Rosenbauch, Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Melanie Reitmayer und Florian Medwenitsch.

Frühjahrsempfang in der Bezirksstelle Bruck an der Leitha

Bezirksstellenobmann Klaus Köpplingerbegrüßte zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft. mehr

  • Baden
Baumeister Günter Steurer vor der Helenenkirche, deren Fassade er anlässlich seines Firmenjubiläums erneuert.

Kirchenfassade zum Firmenjubiläum

Seit fünfzig Jahren ist das Badner Bauunternehmen Steurer Spezialist für die Revitalisierung von Altbauten und der Renovierung historischer Fassaden. mehr